Geboren: Sommer 2009     Rücknahmedatum: 17.10.2017

 

Hallo liebe Leute!

Mein Name ist Toffifee und bin seit heute ein SOS-Patenmädchen.
Viele Jahre durfte ich in einem tollen Zuhause leben - meine Tochter, unser Rudelchef und ich wurden dort ganz dolle geliebt und mit allen Meeri-Leckereien verwöhnt. Auch das kleine Zweibein haben wir schnell erzogen, damit sie uns immer wieder mal was zum Wegschmatzen bringt - wir hatten eine wunderschöne Zeit...
Doch im Juli ist meine liebe Tochter vor mir über die Regenbogenbrücke gezogen... Darüber war ich untröstlich und bekam selbst Probleme mit dem Herzen.
Vorgestern ist dann ganz plötzlich mein bester Freund verstorben - ich war so unendlich traurig und wollte nichts mehr essen.
Meine treusorgenden Zweibeiner haben sofort entschlossen, dass ich schnell wieder in schweinische Gesellschaft muss und haben mich in der Patenstelle gebracht, damit ich in dort in einer tollen Schweinchengruppe leben kann.
Da mich meine Pflegemama schon aus Urlaubsbetreuungen seit längerem kennt, weiß sie, wo meine Wehwechen sind, welche Vorlieben ich habe (insbesondere WIESE und die Zusatzrationen an Leckerchen) und welche Medikamente ich wann und wie brauche.

Im 9. Lebensjahr hoffe ich nun, dass ich hier noch eine lange Zeit bleiben darf - was mir nun fehlt sind viele liebe Leute, die mir ab und an einen Gemüsetaler in den Sparstrumpf werfen:
Willst Du mein/e Pate/Patin sein?

Ich bedanke mich schoneinmal ganz HERZlich!
Viele liebe Grüße
Eure
Toffifee

 

- Bildergalerie folgt -

- Toffifee sucht noch liebe Patinnen und Paten -

- Sie möchten eine Patenschaft für Toffifee übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Toffifee lebt in der Patenpflegestelle Malsch.


 

Geboren: ca. 2016     Aufnahmedatum: 30.06.2017

 

Rubia und ihre Mutter wurden zusammen vom Verein aufgenommen  - sie sollten als Schlangenfutter enden. Die Tiere sollten schnell weg -  egal wohin.
Als Rubia von uns abgeholt wurde, hatte sie bereits Milbenbefall und bei ihr konnte man gut tasten, dass sie trächtig war.
 
Erst schien die Trächtigkeit gut zu verlaufen, doch kurz nach der Geburt der vier Kleinen stellte die süße Maus das Fressen ein und saß nur zusammengekauert in ihrem Häuschen, so mussten wir sie mit den neugeborenen Kleinen sonntags zum Notdienst bringen. Dort wurde eine seltene Schwangerschaftstoxikose festsgestellt und uns wenig Hoffung auf das Überleben von Rubia gemacht. Um keine Chance unversucht zu lassen, wurden mehrere Tierärzte und zwei Züchter nach der Meinung/Behandlung angefragt. Leider war die Prognose von allen sehr schlecht. Es wurde uns gesagt, wir sollen schonmal Aufzuchtsmilch besorgen und mit dem Tod der jungen Mutter rechnen, da die Tiere mit dieser Diagnose meist nicht überleben.
Doch die kleine Maus wollte kämpfen und wir nichts unversucht lassen. Also begann die Behandlung: Alle 2 Stunden Füttern, täglichen Infusionen und diversen Medikamenten. Zwischenzeitlich sah es so aus, als würden wir den Kampf verlieren, sie wurde schwächer und der Schluckreflex ließ nach. Mit Päppeln im 30 Minuten-Takt konnten wir wenigstens immer ein wenig Nahrung in sie hinein bekommen.
Widererwarten hat die kleine Kämpferin dies alles überlebt! Da bei einer Toxikose die Leber angegriffen wird und anfängt sich zu zersetzen wird man sie trotz des jungen Alters ein Leben lang beobachten und leberunterstützende Medikamente geben müssen und es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass sie keine hohes Lebensalter erreichen wird.
Deshalb haben wir uns in ihrem Fall für eine Verpatung entschieden. Nicht schlimm genug, dass die Süße so um ihr Leben kämpfen musste - sie hat auch in den ersten Wochen drei ihrer Babies verloren.
Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Paten für die tapfere Maus finden, die an ihrem zukünftigen Leben Teil haben wollen.
 

  • Rubia1
  • Rubia2
  • Rubia3

-  Rubia sucht noch liebe Patinnen und Paten, die sie unterstützen - 

- Sie möchten eine Patenschaft für Rubia übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Rubia lebt in der Patenpflegestelle Ludwigshafen.


 

 

Geboren: ca. 2015    Aufnahmedatum: 30.06.2017

 

Robina  und ihre Tochter Rubia wurden zusammen vom Verein aufgenommen, da sie als Schlangenfutter dienen sollten. Die Tiere sollten schnell weg - egal wohin.
Als wir die zwei abholten, hatten beide Milben und bei ihrer Tochter Rubia  war eine Trächtigkeit deutlich zu sehen. Bei ihr hatten wir die Hoffung, dass sie nicht trächtig ist, doch leider mussten wir kurz darauf feststellen, dass auch sie kleine Babies in ihrem Bauch versteckt hat.
Erst sah soweit alles gut aus, doch dann passierte dasselbe, wie bei ihrer Tochter, sie bekam Stunden nach der Geburt eine seltene Schwangerschaftstoxikose. Sie stellte sofort das fressen ein und saß lethargisch in ihrem Haus. Da ihre Tochter dasselbe durchmachen musste und wir eigentlich wussten, dass die Prognose bei dieser Krankheit sehr schlecht ist, musste schnelll gehandelt werden. Also fuhren wir direkt mit ihr und ihren zwei frischgeborenen Babies zum Tierarzt, dort wurde mit der gleichen Behandlung angefangen, wie schon bei ihrer Tochter Rubia.
Also bekam sie diverse Medikamte, wurde voll gepäppelt und musste mehrfach am Tag Infusionen bekommen.
Es waren sehr anstrengende Wochen für die Tiere und auch für uns, doch die Mühe hat sich gelohnt, sie hat überlebt!
Da durch die Toxikose die Leber angegriffen wird und anfängt sich zu zersetzen, sollte man solche Tiere ein Leben lang beobachten und leberunstützende Medikamente geben.
Trotz allem ist davon auszugehen, dass die Tiere kein hohes Lebensalter erreichen werden, deshalb haben wir entschieden die Kleine zu verpaten.
 
Jetzt darf endlich ihr Leben beginnen, wir würden uns über Paten für die tapfere Robina freuen, die sie auf ihrem Lebensweg begleiten und ihr fest die Daumen drücken!
 
 
  • Robina1
  • Robina2
  • Robina3
 

-  Robina sucht noch liebe Patinnen und Paten, die sie unterstützen - 

- Sie möchten eine Patenschaft für Robina übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Robina lebt in der Patenpflegestelle Ludwigshafen.


 

 

Bei SOS geboren und somit bei uns seit 15.07.2017

 

Die süße Latischa  wurde bei uns im Verein geboren.
Ihre  Mutter kam bereits hochträchtig zu uns und sollte eigentlich als Schlangenfutter dienen.
Da die Mutter mehrfach rumgereicht wurde, viel Stress hatte und nicht artgerecht ernährt wurde, bekam sie kurz nach der Geburt eine Schwangerschaftstoxikose. Dieser ganze Stress und die Haltungsbedingunen hatten leider auch Auswirkungen auf die Kleinen.
Sie bekamen sehr früh schon Kokzidien, Würmer, Pilz und dann noch Erkältungen. Alle drei Geschwister von Latischa sowie ein weiteres Jungtier einer anderen Mama hatten leider nicht so viel Glück und mussten schon sehr früh über die Regenbogenbrücke gehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, Latischa zeitweise zu verpaten, um genau beobachten zu können, ob sie sich gut und vor allem gesund entwickeln.
 
Sie bekommt momentan Medikamente, die das Immunsystem aufbauen und hoffen, dass sie sich stabilisiert und ein langes Schweinchenleben leben darf.
Deshalb würden wir uns sehr über Paten freuen, die die kleine Maus auf ihrem Weg begleiten möchten.
 
  • Latischa_1
  • Latischa_1_1
  • Latischa1_2
  • Latischa1_3
 

- Latischa sucht noch liebe Patinnen und Paten, die sie unterstützen -

- Sie möchten eine Patenschaft für die kleine Latischa übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Latischa lebt in der Patenpflegestelle Ludwigshafen.


 
 
 

Geboren: April 2012     Rücknahmedatum: 18.09.2017

 

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder! Vor knapp zwei Jahren wurde ich als "HÄÄNDIKÄPP-Schweinchen" in ein tolles Zuhause vermittelt. Ich hatte so Zysten-Dinger - die mir aber eigentlich keine Beschwerden mehr bereitet haben.

Bis vor kurzem ging es mir richtig, richtig gut - doch dann hatte ich plötzlich nicht mehr so recht Appetit. Die schönsten Leckerchen habe ich liegen lassen und musste ganz dolle schnaufen. Trotz mehrfacher Besuche bei den Weißkittel-Menschen wurde nicht rausgefunden, was ich habe - deshalb haben sich meine Gurkenschnippler an SOS gewandt, damit mir geholfen wird.
Gesagt - getan: Schon zwei Tage später war ich unterwegs in die Pflegestelle und wurde am nächsten Tag bei einer "Grünkittel-Frau" vorgestellt. Ein Bild von mir innen drinnen hat gezeigt, dass mein Herzchen wohl nicht mehr so kräftig ist und sich Wasser auf der Lunge gebildet hat - und zwar so viel, dass man nicht sieht, ob da noch was anderes dahinter steckt.
Jetzt kriege ich erstmal tolle Medikamte und leckeren Päppelbrei.
Nächste Woche muss ich wieder zum "Innen-Foto", damit man sehen kann, ob die Medis anschlagen. Drückt mir die Daumen, dass nur mein Herzchen etwas schwach ist und nicht so ein blödes Tumor-Dingens in meiner Lunge ist.

Sicher ist aber jetzt schon, dass ich nicht mehr ganz gesund werde und viel Aufmerksamkeit, Pflege, Medikamente und jede Menge Leckerchen brauche - deshalb darf ich nun als Patenmädel bei SOS bleiben.
Ich würde mich so sehr freuen, wenn Ihr mich mit dem einen oder anderen Gemüsetaler unterstützen könntet!
Von mir schon einmal ein riesiges DANKE-MUUUIIG!!!

Eure
Popcorn

 

  • Popcorn_g446
  • Popcorn_g452
  • Popcorn_g454

- Popcorn ist noch auf der Suche nach lieben Patinnen und Paten  -

- Sie möchten eine Patenschaft für Popcorn übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Popcorn lebt in der Patenpflegestelle Malsch.


 

 

 

Geboren: 2010     Aufnahmedatum: 02.09.2017

 

Ich grüße Euch liebe Leserinnen und Leser, SOS-Freundinnen und –Freunde!

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Sunnivah.
Im Juni 2010 wurde ich in einer SOS-Pflegestelle aufgenommen und durfte im Oktober 2010 in mein bisheriges Zuhause umziehen.
Meine Gurkenschnippler haben mich die vielen Jahre sehr gut versorgt und ich war immer sehr zufrieden mit ihnen. Leider kam es nun so, dass mein längjähriger Freund beschlossen hat, den Weg über die Regenbogenbrücke zu nehmen. Für meine Familie und mich war das sehr schlimm… Es verstand sich von selbst, dass ich nicht alleine bleiben kann – so haben wir zusammen beschlossen, dass ich noch einmal umziehe und in der Patenpflegestelle Gernsheim meinen Altersruhesitz bekomme.
Mir gefällt es ausgesprochen gut hier und genieße meinen Lebensherbst mit meinen neuen Freunden!

Jetzt fehlt mir nur noch eins: Liebe Patinnen und Paten, die mir ab und an einen Gemüsetaler zustecken.
Willst Du mich unterstützen? Von mir schon ein kräftiges DANKE-MUIG!

Eure
Sunnivah

  • Sunnivah1
  • Sunnivah3
  • Sunnivah4
  • Sunnivah5

- Sunnivah bedankt sich ganz herzlich bei ihrer Patentante Timea Gerlach.

- Sie möchten eine Patenschaft für Sunnivah übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Sunnivah lebt in der Patenpflegestelle Gernsheim.


 

Geboren: ca. 2014        Aufnahmedatum: 23.07.2017

 

Hallo-Muig liebe Leser und vielleicht-bald-Paten "zwinker*,

ich möchte mich gerne hier vorstellen, ich bin die kleine Amidala.

Klein - im wahrsten Sinne des Wortes. Mein Körperbau ist sehr zart, alles an mir ist winzig. Dementsprechend gering ist auch mein Gewicht, es liegt bei 620g.

Beim Verein wurde ich abgegeben, da mein Partner verstorben war und die Haltung beendet werden sollte. In der Pflegestelle angekommen, entdeckte die Pflegemama gleich meine zwei recht grossen Talgdrüsen. Diese müssen bald entfernt werden *bibber-muig*.

Aufgrund dessen, meiner geringen Grösse (Inzucht?) und da noch im Raum steht, dass ich möglicherweise ein Satin-Mix bin, wurde beschlossen, dass ich ein Patenschweinchen werde.

Inzwischen bin ich auch auf meinen Pflegeplatz gezogen. Hier gefällt es mir mittlerweile schon mal sehr gut, die anderen Schweinchen sind sehr nett zu mir. Meine Lieblingsplätzchen sind das Kuscheltipi oder ein Kissen, da liege ich gerne genüsslich mit meinem ganzen Körper der Länge nach drauf...*ahh geniess-muig*

Anfangs habe ich kaum Gemüse gefressen und war sehr mäklig in der Sortenwahl...mittlerweile freue ich mich schon sehr wenn das Gemüse kommt und unterstütze meine Mitschweinchen beim Anfeuern unserer Pflegeeltern, damit sie schneller auftischen!

Charakterlich bin ich eine sehr schüchterne Schweinedame, bin immer sehr vorsichtig und bei der kleinsten Unsicherheit verstecke ich mich schnell. 

Als wir bei der Weisskittel-Frau zur Untersuchung waren, habe ich mich so gefürchtet und so gezittert, dass sie meinte, die Röntgenuntersuchung müssen wir verschieben, sonst kollabiere ich...*hüstel-muig*.

Das Röntgen muss wohl sein - wegen meiner Knochen. Denn sollte ich ein Satin-Mix sein, muss man dringend schauen ob die gefürchtete OD (Osteodystophie) nicht ausgebrochen ist. Osteodystrophie ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen, bei der den Knochen Calcium entzogen, jedoch kein neues eingelagert wird. Dadurch werden die Knochen instabil. Traurigerweise haben ganz viele Satinschweinchen diese tödliche Krankheit in den Genen und erkranken somit sehr oft daran.

Zunächst sollte ich mich erst ein bischen einleben und zur Ruhe kommen bevor der OP-Termin vereinbart wird. 

Bald wird es nun aber soweit sein - da fürchte ich mich schon ganz doll...habe ich doch so gut wie keine Reserven, da ich ja so klein und schmächtig bin. 

Nun, drückt mir bitte die Daumen, dass alles gut geht, ich würde mich sehr freuen wenn ich liebe Paten finde, die mich unterstützen möchten,

bis bald,

 

Eure Amidala

 

  • Amidala1
  • Amidala2
  • Amidala3
  • Amidala11
  • Amidala12
  • Amidala13

-  Amidala bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Susi Zink, Susanne Barysch und Birgit Wunderle sowie ihrem Patenonkel Jürgen Jaeckel.  -

 

Sie möchten eine Patenschaft für Amidala übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Amidala lebt in der Patenpflegestelle Karlsruhe II.

 

 


 

Geboren: ca. 2012      Aufnahmedatum: 23.07.2017

 

Hallo,
ich bin die süße Mascha. Nachdem alle meine Partnertiere über die Regenbogenbrücke gezogen sind, hat mein Zweibein ein neues, gutes Zuhause für mich gesucht, da sie schweren Herzens die Haltung aufgeben wollte.
So bin ich hier bei SOS-Meerschweinchen gelandet. Und da hier eine Partnerin für Nephrim gesucht wurde, darf ich nun als Patenmädchen bei ihm bleiben.
Ich bin ihm eine liebevolle Partnerin, aber auch ein kleines Fliegengewicht. Es passt ganz gut, dass wir uns nun die Extraleckerchen teilen können und ein bisschen habe ich auch schon zugelegt. Neugierig erkunde ich gerne das Gehege, animiere Nephrim zum Brommseln und genieße auch die Kuschelrollen sehr.
Man sagt mir hier nach, ich wäre ganz schön verfressen...tzzzzz....  und dass ich eine ganz ganz Süße bin.

Nun suche ich noch Paten, die mich unterstützen. Wollt Ihr nicht mein Pate sein?

Lieben Dank

Euere
Mascha

  • Mascha1
  • Mascha2
  • Mascha3
  • Mascha5

- Mascha bedankt sich ganz herzlich bei ihrer Patentante Martina Martens. - 

- Sie möchten eine Patenschaft für Mascha übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Mascha lebt in der Patenpflegestelle Einhausen.


 

Geboren: 2011       Aufnahmedatum: 10.08.2017


Hallo ihr Lieben!


Ich bin Concetta.
Im Verein wurde entschieden, dass ich verpatet werden soll, da ich eine tumoröse Veränderung am Unterkiefer habe, welche dauerhaft beobachtet und behandelt werden muss.

Ich darf bei meiner Pflegemami bleiben :)  - Uiiiihh-MUIG!
Im Gehege warteten dann vier andere Schweine auf mich (Mona, Lisa, Jonny und Trixi) - hier darf ich nun mein mein Leben genießen.
Um alles noch Perfekter zu machen suche ich noch liebe Paten

*Quik* - Eure Concetta

 

  • Concetta3
  • Concetta5
  • Concetta6
  • Concetta8
  • Concetta11

 

- Concetta ist noch auf der Suche nach lieben Patinnen und Paten.

- Sie möchten eine Patenschaft für Concetta übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Concetta lebt in der Patenpflegestelle Wiesbaden.

                                                                                     


 

Geboren: ca. 2009        Aufnahmedatum: 03.07.2017

 

Hallo ihr Lieben,

ich bin die Shirly. Zusammen mit meinem Partner Trevor wurde ich bei SOS Meerschweinchen abgegeben. Leider ist Trevor kurz danach verstorben.

Da ich schon 8 Jahre alt bin, darf ich in der Patenstelle bleiben. Ich lebe hier mit ganz vielen Meerschweinchen in einem 16 qm großen Außengehege und fühle mich sehr wohl. Ich kann auch schon ganz fleißig nach Futter schreien *quiiiiieeeek*.

Jetzt suche ich noch Paten, die mich gern etwas unterstützen möchten.

 

Liebe muigmuig-Grüße

Eure Shirly

 

  • Shirly4
  • Shirly2
  • Shirly3
  • Shirly5

- Shirly bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Birgit Wunderle sowie Anna und Guido Egli.  -

 

Sie möchten eine Patenschaft für Shirly übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Shirly lebt in der Patenpflegestelle Karlsruhe.

 

 


 

Geboren: ca. 2009/2010        Aufnahmedatum: 23.06.2017

 

Hallo Ihr Lieben,

ich bin die Juliane - liebevoll auch Julchen genannt.
Bestimmt habt Ihr in den News schon meine Geschichte gelesen, falls nicht könnt Ihr hier http://sos-meerschweinchen.de/index.php/news/news-2017/5971-wie-muell-entsorgt
schauen, wie es gekommen ist, dass ich ein SOS-Patenmädchen bin.

Meine Pflegemama macht jeden Tag fleißig Krankengymnastik mit mir und 2 x in der Woche fahren wir zur Tante Physiotherapeutin. Ich kann mittlerweile sogar schon ein paar Minuten am Stück stehen -  *stolz-bin-MUIG*!!!
Auch habe ich eine ganz tolle Freundin gefunden - die liebe Amara. Oft liegen wir zusammen im Häuschen und überlegen uns, was uns die Pflegemama wohl als Abendessen (oder natürlich Frühstück... oder dazwischen... *kicher-muig*) servieren wird.

Ich würde mich so sehr freuen, wenn DU mich als Patin/Pate unterstützen würdest, damit ich wieder laufen lernen kann und immer genug Gurkenscheiben auf meinem Tellerchen sind :)

Liebe Grüße

Eure Juliane

 

  • Juliane1
  • Juliane2
  • Juliane3
  • Juliane4
  • Juliane5
  • Juliane6
Update vom 24.07.2017:
Juliane hat persönliche Post bekommen, siehe auch dazu den Beitrag in den News *klick*
 

- Juliane bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Manuela Andrzejewski, Sandra Wiegand, Birgit Wunderle und Moni Weigel sowie ihrem Patenonkel Christian Beck. -

Sie möchten eine Patenschaft für Juliane übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Julaine lebt in der Patenpflegestelle Taunusstein.


 

 

Geboren: ca. März 2017     Aufnahmedatum: 08.05.2017

 

Hallo Ihr da,

ich bin der kleine Wuselzwerg mit Namen Manola.

Ich wurde von einem Tierarzt an SOS Meerschweinchen übergeben.

Ich kann nicht vermittelt werden, obwohl ich noch ganz jung bin, nicht mal 6 Monate. Aber leider bin ich krank, wie man ja auf meinen Fotos sieht.

Ich habe EC, und das bleibt mein Leben lang in mir drin. Ich habe einen Schiefkopf, und wenn ich mich aufregen werde ich noch viel schiefer.

Momentan ist alles unter Kontrolle, die Krankheit ist zum Stillstand gebracht, aber durch Stress kann sie jederzeit wieder ausbrechen. Jeder neue Schub kann tödlich sein.

Darum darf ich hier bei meiner Pflegemama bleiben in ihrem großen Außengehege mit vielen anderen Schweinis.

 

Jetzt suche ich noch Paten, die mich etwas unterstützen.

Vielen Dank euch.

Manola

 

  • Manola1
  • Manola2
  • Manola3
  • Manola4

- Manola bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Alexandra und Beate Chapman sowie Jana Altus. -

Sie möchten eine Patenschaft für Manola übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

 Manola lebt in der Patenpflegestelle Karlsruhe.

 


 

Geboren: 2013    Aufnahmedatum: 25.04.2017

Ein ganz liebes Hallo-Muig an euch!!

mein Name ist Insa und ich möchte mich gern hier vorstellen und euch ein bisschen was von mir persönlich erzählen.

Im April 2017 bin ich zusammen mit meiner Freundin Jimja leider sehr schweren Herzens bei SOS abgegeben worden, da unsere Haltung aus persönlichen Gründen nicht mehr fortgeführt werden konnte. Zum Glück haben die lieben Menschen uns hier aufgenommen, dafür sind wir sehr dankbar.

Wir wurden beide als Vermittlungstiere aufgenommen. Ich jedoch als Handicap-Schweinchen, da ich 2 kleine Zysten haben, die mir allerdings (noch) keine Probleme machen. Auch hatte ich bei Abgabe ein großes Atherom, das kurz vorm Platzen stand. Am 28.04.2017 wurde mir dieses erfolgreich entfernt. Nun ziert mich an meiner rechten Flanke eine große Narbe, die allerdings gut verheilt ist, aber immer noch beobachtet werden muss.

Nun verrate ich euch auch, warum ich jetzt ein Patentier bin und somit bei SOS bleibe *kicher muig*.

In meinem neuen und jetzt endgültigen Zuhause hat vor Kurzem unerwartet die kleine Flame ihr Köfferchen gepackt und somit war mein neuer Partner Olav (auch ein Patenschweinchen hier bei SOS) ganz alleine. Dies konnte natürlich nicht so bleiben und da die lieben Menschen im Verein zu diesem Zeitpunkt keine Rückgabe eines zu verpatenden Meeris hatten, hat man mich ins Auge gefasst *grinz*.

Am 19.05.2017 war es dann soweit und meine neue Mami hat mich in der Pflegestelle, in der ich bis dato saß, abgeholt. Zu Hause angekommen habe ich mich erst gar nicht so recht aus der Transportbox rausgetraut. Nach ein paar Minuten kam Olli dann stürmisch hineingehopst und hat mich zum Aussteigen motiviert. Gleich habe ich mein neues Heim genauestens gecheckt und für sehr gut befunden. Ich fühle mich hier sehr wohl und der Futterservice ist auch erstklassig.

Man sagt über mich, dass ich eine ganz liebe Maus bin, die aufgeschlossen und auch neugierig ist. Außerdem bin ich eine *grande Dame* mit einem stolzen Gewicht (ich bin halt eben eine echte Futter-Genießerin *hüstel*). Auch die zahlreichen Kuschelsachen und Versteckmöglichkeiten habe ich bereits ausgiebig ausprobiert. Ach, es ist schön endlich angekommen zu sein. Das wünsche ich allen anderen Meeris auf der Welt auch!!!

 

Ich suche jetzt noch nach lieben Paten, die mich gern etwas unterstützen möchten.

Ich sage schon mal ganz lieb DANKESCHÖN!!!

 

Liebe Grüße und ein fröhliches Muig

Eure Insa

 

  • Insa1
  • Insa2
  • Insa3
  • Insa4
  • Insa5
  • Insa6

Update vom 17.05.2017:
Insa ist aktuelles Motto-Schweinchen bei unserer Spendenaktion "Vereint für deinen Verein" bei der Sparda Bank, siehe auch dazu den Beitrag in den News *klick*
 

- Insa bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentante nJasmin März, Beate Knoke und Michelle Walter. -

Sie möchten eine Patenschaft für Insa übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

 Insa lebt in der Patenpflegestelle Rödermark.

 


 

 

Geboren: 29.03.2014    Aufnahmedatum: 05.03.2017

Hallo-muig ihr da,

ich bins, die Panda. Ich kam mit meiner ganzen Gruppe zu SOS Meerschweinchen zurück. Und leider sind einige von uns krank und können daher nicht mehr vermittelt werden.

Ich habe ganz schlimme Blasenprobleme, bekommen immer wieder Blasenentzündungen, meine Blasenwand ist durch das dauernde Entzündetsein schon ganz verdickt und ich habe massiven Blasengries und auch schon zwei Blasensteinchen gehabt, die Gott sei Dank rausmassiert werden konnten. Also wurde beschlossen, dass ich in meiner Pflegestelle als Patenschweinchen bleiben darf. Hier lebe ich jetzt in einer großen gemischten Gruppe mit einigen Kastraten und Mädels und fühle mich sehr wohl.

 

Ich suche jetzt noch nach Paten, die mich unterstützen möchten.

 

Liebe Grüße und ein fröhliches Muig

Eure Panda

 

  • Panda1
  • Panda2
  • Panda3
  • Panda4
  • Panda5

- Panda bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Silke und Gerhard Hirschberger sowie Alexandra Chapman. -

Sie möchten eine Patenschaft für Panda übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

 Panda lebt in der Patenpflegestelle Karlsruhe.

 


 

Geboren: Anfang 2014       Rücknahmedatum: 05.03.2017

Hallo ihr Lieben,
 
ich heiße Peg oder süße Maus, das weiß ich jetzt nicht so genau, meine Pflegemama sagt das immer zu mir.
Ich war bereits vermittelt und bin mit meinen ganzen Freunden wieder zurück gekommen. Obwohl ich noch gar nicht so alt bin, bin ich im Moment ziemlich krank. Bei meinen alten Besitzern habe ich 100 Gramm abgenommen und das Fressen eingestellt, weil es mir nicht so gut ging. Beim Tierarzt wurde ich leider falsch behandelt, deshalb bin ich froh, dass meine Pflegemama auch gleich mit mir zum Tierarzt gegangen ist. Ich hatte nämlich eine schmerzhafte Blasenentzündung und viel Grieß in der Blase.
Und bei diesem komischen Ultraschalldingens sagte die Ärztin da ist ganz viel Flüssigkeit in der Gebärmutter. Dann sagte sie was von einer OP,, da hätte ich mich am liebsten gleich versteckt. Meine Pflegemama sagte mir dann, dass wir nur operieren, wenn es aktue Probleme gibt und sich die Lage verschlechtert, da war ich ziemlich erleichtert. Jetzt hatte ich innerhalb kurzer Zeit schon die zweite Blasenentzündung und ich habe bei der Ärztin mitbekommen, dass so Sachen mit der Blase meistens immer wieder kommen. Jetzt muss meine Mama mich gut beobachten und wenn es mit der Gebärmutter schlimmer wird, muss ich ganz schnell operiert werden. Das find ich echt doof, vor allem tut mir der Bauch dann manchmal so weh, dass ich gar nicht fressen mag, obwohl es hier so leckere Sachen gibt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Paten finden würde, die mir immer ganz fest die Daumen drücken und an mich denken.
 
Eure
Peg

  • Peg_1
  • Peg_2
  • Peg_3
  • Peg_4

- Peg bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Doris Kaetzler, Familie Hirschberger und Beate Chapman. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Peg übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Peg lebt in der Patenpflegestelle Ludwigshafen.


 

 

Geboren: 2015     Aufnahmedatum: 08.01.2017

 

Hallo Ihr Lieben,

ich bin die süße Jolie. Ich kam zu SOS Meerschweinchen, weil mein liebes Zweibein die Haltung aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste und uns gut versorgt wissen wollte.

Bei Ankunft wurde bei mir ein Ballenabszess festgestellt und ein Füßchen, das auf Grund wiederkehrender Abszesse schon schwer deformiert ist. Ich bekam zur Begrüßung gleich mal einen Verband, um die akute Entzündung zu bekämpfen. Meine Füßchen sind jetzt wieder alle in Ordnung, aber nun muss darauf immer gut geachtet und die Füßchen entsprechend versorgt und behandelt werden, damit nichts Schlimmeres passiert. Daher wurde ich sofort verpatet und darf nun hier in meinem neuen Zuhause bleiben.

Außerdem habe ich manchmal auch Probleme mit Zysten und werde dann unerträglich für mich und meine Gesellen, was ich mittlerweile in meinem neuen Zuhause auch schon bewiesen habe. Die Zweibeins sagten sowas wie: "Das ist ja nicht zum Aushalten !!"*Tzzzzzz*, die haben ja keine Ahnung, wie unwohl ich mich gefühlt habe. Aber gleich zu Beginn der entsprechenden Behandlung wurde ich wieder ganz lieb und wickle schon wieder meine Zweibeins erfolgreich um die Krallen.

Damit hier niiiiie die Erbsenflocken ausgehen und ich weiter gut versorgt werden kann, freue ich mich sehr über Patinnen und Paten, die mich unterstützen!

Ein liebes "muig-muig"

Eure Jolie

  • Jolie5
  • Jolie7
  • Jolie2
  • Jolie4


- Jolie bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Stefanie Nießen und Katharina Ciochina. - 

- Da Jolie aus gesundheitlichen Gründen kastriert werden musste, bedankt sie sich auch ganz herzlich bei ihrer Kastrationspatin Katharina Ciochina. -  

 

 

- Sie möchten eine Patenschaft für Jolie übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Jolie lebt in der Patenpflegestelle Einhausen.


 

Geboren: März 2012     Aufnahmedatum: 27.12.2016

 

Hallo Miteinander,

darf ich mich kurz vorstellen?
Mein Name ist Chestnut und ich bin bei SOS gelandet, da mein Partner verstorben ist und ich nicht alleine bleiben sollte.
Eigentlich bin ich gesund und munter - wurde aber trotzdem verpatet. Ihr fragt Euch jetzt sicher warum, gell?!
In der Patenpflegestelle saß der arme Dwayne ganz alleine und ich dachte mir: Hey! Was ein chicer Bursche! Dem leiste ich doch gerne Gesellschaft *kicher-muig*.
So kam es, dass ich hier bleiben darf, mit Dwayne das Gehege unsicher mache und wir unsere Gurken teilen - naja, manchmal...
denn ich habe sehr guten Appetit!
                                                      Smiley / Smilie
Jedenfalls würde ich mich über viele tolle Patinnen und Paten freuen, die mir ein paar Gemüsetaler zustecken!

Ein kräftiges Danke-MUIG schon einmal im Voraus!

Eure
Chestnut

  • Chestnut1
  • Chestnut6
  • Chestnut11
  • Chestnut18

-  Chestnut bedankt sich ganz herzlich bei einer Patin, die gerne anonym bleiben möchte und ihren Patentanten Birgit Wunderle und Kerstin Titze. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Chestnut übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Chestnut lebt in der Patenpflegestelle Malsch.

 


 

Geboren: August 2012      Rücknahmedatum: 13.11.2016

Hallo liebe Paten,

ich bin die kleine, schüchterne Peruaner Dame Katina. Eigentlich sollte ich unter „besondere Felle“ vermittelt werden, da ich verschiedene kleine Wucherungen im Bauchraum habe, die beobachtet werden müssen. Dann kam aber ein Hilferuf von Patenschweinchen Mercedes, die sich nicht wohl in Ihrer neuen Gruppe gefühlt hat. Da ich sehr sozial bin, habe ich mich gleich bereit erklärt ihr zu helfen. Jetzt bin ich auch verpatet und wir leben zusammen in der Patenstelle Weingarten und lassen uns verwöhnen. Ich liebe es auf Kuschelsachen zu faulenzen, dabei getrocknete Maisblättchen zu knabbern und einfach die Schweinchenseele baumeln zu lassen. Manchmal animiere ich Mercedes zu einer Joggingrunde, damit wir noch lange unsere Leckereien zusammen genießen können. Bitte drückt mit mir gemeinsam die Daumen, dass meine Wucherungen weiter ohne Beschwerden bleiben und sie nicht größer werden.

Ich würde mich ganz riesig über einen Patenonkel oder eine Patentante freuen. Hierfür müsst Ihr nur so einen Zettel ausfüllen. Soll ganz schnell gehen.

 

Eure Katina

  • Katina1
  • Katina2
  • Katina3
  • Katina4
  • Katina5
  • Katina6

Update vom 24.05.2017:

Katina war beim Frisör und zeigt sich in den News mit neuem Haarschnitt, zu dem Beitrag geht es hier: *klick*

 

-  Katina bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Alexandra und Beate Chapman. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Katina übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

Katina lebt in der Patenpflegestelle Weingarten.


 

 

Geboren: Frühjahr 2009      Rücknahmedatum: 07.01.2017

 

Hallo ihr Lieben,

ich bin Libra. Ich bin zu SOS zurückgekommen, da meine Partner alle verstoben sind und meine Gurkenschnipplerin die Meerschweinchenhaltung beenden wollte.

Ich bin schon eine Omi, geboren im Frühjahr 2009. Darum wurde ich verpatet und darf hier in der großen Gruppe der Patenpflegestelle Karlsruhe bleiben. Und ich habe hier auch schon neue Freunde gefunden, mit denen ich gut auskomme.

Nun suche ich noch Leute, die ein bisserl für mich spenden, damit ich hier in Ruhe mein Alter genießen kann.

Liebe Grüße
Eure Libra

  • Libra1
  • Libra2
  • Libra3
  • Libra4

-  Libra bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Sybille Hartnagel und Alexander Merk.  -

- Sie möchten eine Patenschaft für Libra übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<

 

Libra lebt in der Patenpflegestelle Karlsruhe.


 

 

Geboren: Frühjahr 2009     Aufnahmedatum: 18.10.2016

 

Ein kräftiges Hallo-Muig zusammen,

mein Name ist Mercedes und ich bin bei SOS gelandet, da meine Partnerin verstorben ist *traurig-muig* und ich nicht alleine bleiben sollte.
Ich bin schon eine etwas ältere Meeri-Dame und es zwickt und zwackt schon mal hier und da, zudem habe ich einen "Bobbel" an meiner Backe, auf den man ein Auge haben muss, falls der wächst… Deshalb haben die Leute von SOS beschlossen, dass ich bei meiner Pflegemama bleiben darf und hier meinen Lebensspätsommer in vollen Zügen genießen darf, was sich auch schon auf der Waage bemerkbar macht *hüstel* - aber das Essen schmeckt doch gleich viel besser, wenn man in Gesellschaft ist.

Ich suche nun liebe Patinnen und Paten, die mich unterstützen – denn ich liebe Erbsenflocken *grinserle-muig*

Vielen Dank schon einmal!

Eure
Mercedes

 

  • MercedesKlein
  • Mercedes3
  • Mercedes5
  • Mercedes10

 

- Mercedes bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Familie Blythe, Cornelius Roth sowie Cathrin Williams. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Mercedes übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Mercedes lebt in der Patenpflegestelle Weingarten.

 


 

 

Geboren: 2008      Aufnahmedatum: 25.10.2016


*Muig Muig* und *süß guck*...

Hallo ihr lieben Zweibeins da draußen!

Ich bin die kleine Yannie und möchte mich euch hier mal vorstellen.

Ich wurde schweren Herzens bei meinen neuen Eltern abgegeben, da ich leider das letzte Schweinchen aus meiner Gruppe bin und meinen Lebensabend nicht alleine verbringen soll (ich bin bereits fast stolze 9 Jahre alt und wurde deswegen auch direkt verpatet).

Darüber freue ich mich riesig und war beim Einzug in mein neues und hoffentlich endgültiges Zuhause ziemlich aufgeregt.
Ich saß beim Eingangs-TÜV mehr neben als auf dem Handtuch und habe alles was da so auf dem Tisch stand erkundet. Ich bin auch ein echtes Leichtgewicht, aber bestimmt, weil ich so viel durch die Gegend wackle...

Meine neuen Zweibeins sagen über mich, dass ich sehr neugierig und quirlig bin. Naja, ich hatte innerhalb weniger Sekunden bereits mein neues Zuhause und das Herz der Zweibeiner erobert.
Mein Spitzname ist deshalb auch „Speedy“ ;-)

Meine Spezialitäten sind Nase in die Luft strecken und Schnuffeln (ich sehe und höre leider nicht mehr so gut) und vor allem wahnsinnig süß aussehen....jaja....das kann ich besonders gut ;-)

Wir waren dann auch am nächsten Tag bei so einer Frau im weißen Kittel, die mich dann von allen Seiten so komisch begutachtet hat. Sie hat dann auch noch mein Fell durcheinander gemacht und da musste ich ihr ganz laut sagen, dass ich das nicht mag *Quieck*
Bis dato sagt die Weißkittel-Frau, ich bin soweit gesund, bis auf eben der trüben Augen, des schlechteren Hörens und leichter Altersarthrose.

 

Seit Frühling 2017 ist mein kleines Herzlein leider etwas vergrößert und ich habe ein paar Wassereinlagerungen in der Lunge. Deshalb fällt mir auch seit einiger Zeit das Atmen etwas schwerer.

Ich bekomme dafür jetzt jeden Tag ein paar Krümel einer Herztablette und etwas zum Entwässern *bääh* das schmeckt mir gar nicht.

Seitdem geht es mit dem Atmen wieder etwas besser und Mami und ich versuchen mein Gewicht zu halten, denn man nennt mich auch Flohhoppser, weil ich so ein Leichtgewicht bin ;-)

Ab und an habe ich auch mal einen Arthrose-Schub und kann nicht laufen. Dann werde ich mit Schmerztherapie wieder fit gemacht und nach 1-2 Tagen kann ich schon wieder fröhlich umher flitzen.



Vielleicht habe ich dein Herz auch im Sturm erobert und du möchtest mich mit einer Patenschaft ein wenig unterstützen?

Ich würde mich riesig freuen und dir gern erzählen wie es mir so geht :-)


Ein herzliches *Danke-Muig* schon mal!

Eure Yannie-Maus

  • Yannie1
  • Yannie2
  • Yannie3

 
- Yannie bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Beate Chapman, Johanna Bauer und Alexander Merk. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Yannie übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Yannie lebt in der Patenpflegestelle Rödermark.

 


 

Geboren: 04/2012   Aufnahmedatum: 16.05.2016

Hallo hallo zusammen,

Ich bin die Nane und eine megahübsche 4 jährige blinde Teddydame.

Mit meiner Sehbehinderung komme ich sehr gut zurecht und ich liebe sogar (gut gesicherte!) Etagen, auf die ich ruckzuck einen Weg finde.
Ich brauche täglich meine "Ansprache", denn dann kann ich mich sehr gut orientieren und höre da auch genau zu, indem ich mein Näschen gaaaanz hoch in die Luft strecke, dass ich auch wirklich all das kindische Zweibeingequatsche verstehe. Außerdem bin ich eine absolute Schmuserin wenn man mich herausnehmen muss, denn so richtig fest Wange an Wange mit dem Zweibein nimmt´s mir die Angst vor all dem was ich nicht sehe und was da meistens so kommt.....wie TÜV/Kontrolle/Wiegen  *stöhn*!
 
Nach meinem Einzug hier hatte ich gleich zu Beginn eine schlimme, sehr schmerzhafte Blasenentzündung und es ging mir gar nicht gut.  Viele  Weißkittelbesuche und Bäääh-Medis musste ich hinnehmen und zu allem Überfluss wurde bei mir dann beim Ultraschall auch noch eine Verschattung der Blase festgestellt, die
momentan leider noch unklarer Ursache ist. Zu dem müssen auch noch meine (verkapselten) Zysten
weiterhin behandelt bzw. beobachtet werden.
 
Hier in Neuhofen habe ich als Patenmädchen eine super nette Gruppe gefunden und mir geht es auch
schon wieder viel besser,-  man muss mich halt generell immer "im Auge" behalten *:-B Computerfreak.
Meine neue Pflegemama ist ja aber dafür gut ausgebildet und ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben.
 
Schön wäre es, wenn DU oder wer auch immer da draußen ein großes (Meeri)Herz hat und meine Patentante
oder mein Patenonkel werden möchte *:x verliebt.......Ich verspreche bei einem Patenbesuch auch mit Euch zu schmusen!
 
Eure Nane*:-h winken

  • Nane_1
  • Nane_2
  • Nane_3
  • Nane_4

- Nane bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Evelyn Curry, Frank Hartmann, Christiane Landherr und Familie Hirschberger. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft für Nane übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

Nane lebt in der Patentierpflegestelle Altrip.


 

Geboren: Frühjahr 2010     Rücknahmedatum: 30.03.2016

Hallo Miteinander!

Darf ich mich kurz vorstellen?
Ich heiße Giulietta, bin 6 Jahre jung und schon fast mein Leben lang ein SOS-Schweinchen.
Da meine bisherigen Halter, bei denen ich viele Jahre gelebt habe, nach vielen Schicksalsschlägen beschlossen haben, die Meeri-Haltung zu beenden, bin ich vor einiger Zeit in die Patenpflegestelle  zu meinem neuen Freund Osiris umgezogen.

Meine Pflegemama muss immer darauf aufpassen, dass nicht so viel Staubzeugs an mich rankommt, da sich sonst meine Äuglein entzünden und das juuuuuckt!

Kannst Du Dir vorstellen, mich mit einer Patenschaft zu unterstützen? Darüber würde ich mich sehr freuen!

-lichen Dank und liebe Grüße!
Eure Giulietta

 

  • Giulietta1
  • Giulietta3
  • Giulietta4

 

- Giulietta bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Martina Martens und Vanessa Stöcklein. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft für Giulietta übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 Giulietta lebt in der Patentierpflegestelle Karlsruhe I


 

geb.* Anfang 2009    Aufnahmedatum: 19.06.2015 

Hallöchen, ich bin die Brienne!


Heute möchte ich mich vorstellen, denn ich bin ins Altenteil verlegt worden. Das ist doch echt eine Frechheit (empört muig). Eben war ich noch frei zur Vermittlung, allerdings als graue Schnute und jetzt......

Da leider die Partnerin von Maxim gestorben ist und der schlimme Bub eine neue Partnerin braucht (er ist nicht so ganz ohne der Gute und versteht sich nicht mit jedem!), wurde ich, ohne dass man mich fragte, einfach verpatet. Aus Altersgründen. Aber wenn ich es mir richtig überlege, was Besseres konnte mir nicht passieren. So bleibe ich bei meiner Pflegemama.
Ich bin eine ganz hübsche und -Gott sei Dank gesunde!- Fellmaus. Es zwickt und zwackt schon mal hier und da, aber ansonsten bin ich fit für mein Alter.

Nun hoffe ich, dass ich auch wenn ich gesund bin, doch den einen oder anderen lieben Paten bekomme. Ich würde mich sooooo sehr freuen. Du bekommst auch ein schönes Bild von mir. :-) Also, ran an die Tasten und werdet Pate/in von mir . Bis dann und lieben Dank eure Brienne

  • Brienne01
  • Brienne02
  • Brienne03
  • Brienne04

 

- Brienne bedankt sich  ganz herzlich bei ihren Paten Jürgen Jaeckel, Ingrid Reike, Gaby Leyerer und Birgit Wunderle. - 

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 Brienne lebt in der Patentierpflegestelle Altrip.


 

 

 

geb.* Ende 2012   Aufnahmedatum: 06.11.2015

Hallo liebe „Ich-will-Pate-werden“ - Menschen!

Mein Name ist Snoe und ich bin eine kleine Schönheit in weiß mit schwarz gepudertem Gesichtchen.

Ich musste schweren Herzens mit meinen beiden Kumpels abgegeben werden. Eigentlich sollte ich ja wieder zu einem netten Gurkenschnippler ziehen, aber ja, dann kam das ABER!

Bei mir wurden verdickte Lymphdrüsen  festgestellt, wobei von der oberen ein dicker Strang Richtung Zitze abwandert. Ob dieser bösartig ist, kann man nur durch eine Operation feststellen. Im Moment werde ich noch homöopathisch behandelt. Schlägt das nicht an, muss ich kastriert werden.

Oh weh, ich kleine Maus mit mal gerade 880 g und dann so eine schwere Operation.

Mein Gurkenschnippler ist schon ganz hippelig. Da ich aber noch nicht sooooo alt bin, muss etwas gemacht werden. Lassen wir es nicht operieren, brauchen wir darüber kein Wort  verlieren, was passiert.

Ich will doch aber noch Leben und mit meinen Kumpels durchs Gehege flitzen. Für die Lymphdrüsen bekomme ich dann auch noch Medikamente. Auch die müssen wir in den Griff bekommen; also fleißig Medikamente schlucken.

Riesig würde ich mich freuen, wenn DU mir eine Patenschaft schenkst, damit ich für dich und mich kämpfen kann um weiterzuleben.

Bis bald eure sonnige Snoe muig 

  

  • Snoe_1
  • Snoe_2
  • Snoe_3
  • Snoe_4
 

- Snoe bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Natascha Sievers, Gaby Leyerer, Philine Best und einer Patin, die gerne anonym bleiben möchte. -  

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum - Patenschaftsantrag

 

Snoe wohnt zur Zeit in der Patenstelle Altrip.

 


 

geb.* ca. Juni 2010    Aufnahmedatum: 25.07.2015

 

Hallo, mein Name ist Nala II,
ich wurde abgegeben, da meine vorherigen Gurkenschnippler nicht mehr genügend Zeit für mich hatten. Zunächst war ich ein SOS-Vermittlungstier, aber schon bald suchte Patentier Aslan eine neue Gefährtin, weil seine Patnerin über die Regenbogenbrücke gezogen war (was er mit verzweifeltem Quieken stundenlang kundgetan hat...), da hat meine Pflegemama entschieden, ich wäre die richtige Gesellschaft für ihn, denn ich bin ein recht zartes und gaaaanz liebes Persönchen. Fast ein Jahr lebten wir zusammen, bis Aslan dann im hohen Alter von fast 9 Jahren über die Regenbogenbrücke zog. Seitdem bin ich in die eigene Gruppe der Pflegestelle umgezogen und fühle mich dort in einem wirklich netten Rudel sehr wohl.
Ich bin ein kleines Sensibelchen, und wenn man mir etwas Falsches füttert, bekomme ich schnell mal Lippengrind oder sowas Gräßliches (auf den Fotos noch erkennbar, aber mittlerweile zum Glück abgeheilt und im Griff.) Leider habe ich seit März 2016 schleichend abgenommen und musste zum Onkel Doc, der mir Blut abgenommen hat, *empörtmuig*, da kam raus, dass meine Schilddrüsenwerte zu hoch sind und jetzt muss ich Medikamente nehmen. Meine Pflegemama sagt aber, das ist nicht so schlimm, damit kann ich munter weiterleben. Meine Birnenform habe ich auch wieder erreicht.
 
Jetzt freue ich mich auf liebe Paten, die mich unterstützen,
 
eure Nala
 
 
  • NalaII_g691
  • NalaII_g698
  • NalaIIg701

- Nala II bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Birgit Wunderle, Kerstin Titze und Anne Rochlitz. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 

 Nala II wohnt in der Patenpflegestelle Karlsruhe I   

 


 

geb.* ca. Anfang Juni 2015    Aufnahmedatum: 02.07.2015

Hallo Ihr Lieben,

ich bin die kleine Miss Moneypenny und wurde bereits im zarten Alter von 4 Wochen verpatet. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wieso so ein junger Hüpfer bereits schon in die Patenfamilie von SOS aufgenommen wurde. Ich bin das Resultat einer sinnlosen Vermehrung, ein Inzuchttier und daher fehlen mir unter anderem ein paar Gliedmaßen. Mir fehlt am Hinterbeinchen eine Pfote, beim anderen Fuß sind nur noch zwei Zehen vorhanden, zwei sind zusammengewachsen, an der Vorderpfote fehlt eine Zehe und eine ist nicht ganz ausgeprägt. Dafür ist die andere Vorderpfote vollständig vorhanden. Ich bin jetzt ausgewachsen und habe mein Endgewicht erreicht. Durch eine Art Überbelastung, wegen schlechter Druckverteilung hat sich leider mein Stumpf verformt, ist verdickt und an einigen Stellen auch gerötet. Daher bekomme ich hierfür homöopathische Medikamente um eine Entzündung zu verhindern und der Stumpf wird täglich eingecremt. Wenn ich laufe sieht es aus als würde ich humpeln, aber überwiegend springe ich beim Laufen mit beiden Hinterbeinchen. Mein anderes Problem ist, dass mir ein Teil des Unterkiefers fehlt und somit auch die beiden unteren Schneidezähne. Mein Mäulchen kann ich dadurch nicht schließen und man sieht etwas die oberen Zähne und die Zunge, da alles nicht so ausgebildet ist, wie bei einem „normalen“ Schweinchen. Als ich zu SOS kommen durfte besaß ich auch nur einen oberen Schneidezahn, welcher schon sehr weit nach hinten gewachsen war. Alle fragten sich, wie ich damit essen konnte, da dies den ganzen Mundraum versperrte. Anfangs konnte ich auch kaum selbstständig fressen, da ich dies nicht kannte und mein Kiefer kaum Muskulatur besaß. Mit der Zeit lernte ich nach und nach mit den Gemüsestiften umzugehen und das tat mir so gut, dass nach ein paar Wochen sogar der zweite obere Schneidezahn nachgewachsen ist *stolz bin* smile Auch kann ich sehr gut Heu fressen und alles andere wird mir, wie das Gemüse, klein geschnitten, so, dass ich auch leckeren Salat, Kräuter, Leckereien etc. essen darf.

Alle zwei Wochen muss ich zum Weißkittel und da werden mir die oberen Schneidezähne gekürzt. Das mag ich überhaupt nicht, aber die sagen hier, dass das sein muss. Auch darf ich mein Gemüse separat von meinen Kumpels essen, da ich etwas langsamer dabei bin und mir die Anderen sonst die leckeren Gemüsestifte vor der Schnute wegschnappen würden. Dadurch, dass mir die unteren Schneidezähne fehlen, könnte ich mich theoretisch nicht so gut gegen meine Mitbewohner wehren. Einmal kann ich im Notfall nicht zu beißen und auch nicht mit den Zähnen klappern. Aber das brauche ich auch nicht, da alle hier sehr lieb zu mir sind.

Ansonsten bin ich eine sehr liebe & freundliche Meerschweinchendame, immer gut gelaunt mit viel Bewegungsdrang und flitze auch sehr gerne mal durchs Gehege. Wenn es Futter gibt bin ich definitiv die Lauteste.

Falls ihr mich oder eine andere Schnute aus der SOS Patenfamilie unterstützen möchtet würden wir uns sehr darüber freuen.

Eure Miss Moneypenny kiss

 

Miss Moneypenny sucht liebe Paten, die sie unterstützen möchten.
 
News-Berichte:

- Miss Moneypenny bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Gaby Leyerer, Dagmar Ramolla und Tine Preis, sowie bei ihren beiden Patenonkels Martin Sobotta (Betreiber des Online-Shops Meerikiste) und Jürgen Jaeckel. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 

Miss Moneypenny wohnt in der Patenpflegestelle Frankfurt I                                                                  

 


 

geb.* ca. Mitte 2008    Aufnahmedatum: 27.10.2014  
 
 
Guckucks!!!!
 
Darf ich  mich auch zu Wort melden? Ich bin die Sharlyn. Ihr kennt mich vielleicht aus den News. Dort bin ich mit meiner Kollegin "Frau Holle" schon einmal gewesen, da auch ich von den Vermittlungstieren, den "Grauen Schnuten", zu den "Patentieren" aus Altersgründen gewechselt bin. Ich  bin eine rüstige alte Dame mit lauter 'Flausen im Kopp'! Sagt zumindest meine Gurkenschnipplerin.
 
Gott sei Dank bin ich gesund und hoffe, dass dies noch lange so bleiben wird. Auch wenn ich außer dem Alter keine Gebrechen habe, bitte ich Euch ganz herzlichst: Schließt trotzdem eine Patenschaft für mich ab. So trägt sich mein Unterhalt und ich freue mich wie Bolle, wenn auch ich einen Paten oder eine Patin habe. Kullere auch ganz lieb mit meinen Kulleraugen.
Also gleich ran ans Ausfüllen und dann bedanke ich mich auch recht herzlich mit einem "Muig-muig"!

Eure Sharlyn 
 
 
Neuigkeiten von Sharlyn aus den news:
 
 
 

  • Sharlyn_Gro1
  • Sharlyn_Gro2
  • Sharlyn_Gro3

- Sharlyn bedankt sich ganz -lich bei ihren Patentanten Gaby Leyerer, Susanne Weiler und einer Patentante, die gerne anonym bleiben möchte sowie ihren Paten Hildegard und Jörg Mammitzsch. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 

Sharlyn wohnt in der Patenpflegestelle Altrip.                                                                  

 


 

geb. 31.05.2016    Aufnahmedatum: 22.06.2016
 

Hallo ihr Lieben,

 

ich möchte mich euch gerne vorstellen, mein Name ist Jolina. Ich bin noch eine ganz junge, flitzige Rosetten-Dame. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, was macht ein so junges Schweinchen bei den Patentieren. Ich habe das Glück im Verein als Patentier zu bleiben um dem lieben, quirligen Parker und Charlotta Gesellschaft zu leisten. Wisst ihr, Parker ist ja auch noch total jung, so wie ich und mit Charlotta kann er nicht so durch das Gehege flitzen wie mit mir „lach muig muig“. Sie hat lieber ihre Ruhe, aber das darf sie auch. So kam es, dass ich hier bleiben darf. Ach ja und meine Pflegemama sagt, meiner herzallerliebsten Charlotta tut meine Gesellschaft auch sehr gut. Sie ist so eine Art Ersatzmama für mich und das macht sie soooo gerne und wenn Parker es ein bisschen übertreibt, kann ich mich immer bei ihr verstecken und in Sicherheit bringen. Der Typ- ich sags euch- der ist manchmal ganz schon überdreht „lach muig muig“. Ach ja und über den ein oder anderen Paten würde ich mich natürlich riesig freuen. Ich bin zwar nicht krank, aber mein Unterhalt muss ja auch irgendwie finanziert werden, damit ich groß und stark werde!

 

Liebe Grüße eure Jolina

 

  • Jolina_g736
  • Jolina_g741
  • Jolina_g100
  • Jolina_g200
 

31.05.2017:

Jolina feiert heute ihren 1. Geburtstag!!  Zum Newsbeitrag geht es hier *klick*


-
 
Jolina bedankt sich  ganz herzlich bei ihrem Patenonkel Ingo Gehring sowie ihren Patentanten Regina Neumann, Iris Keller und Nicole Gypser. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag

 

Jolina wohnt in der Patentierpflegestelle in Lautertal


 

geb. 01.11.2012    Aufnahmedatum: 01.08.2016

Hallo Liebe Zweibeins,

mein Name ist Fiola. Da mein Zweibein leider ganz schlimmes Asthma bekommen hat, musste sie uns schweren Herzens zurück an SOS-Meerschweinchen geben.

Obwohl ich eigentlich gesund und munter bin, bleibe ich als Patenschweinchen bei SOS-Meerschweinchen. Ich bin nämlich eine wunderschöne Satin-Schweinedame *stolzbin-muig* Das heißt aber leider auch, dass es kann sein, dass ich Osteodystophie bekomme. (Die Osteodystrophie ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen, bei der den Knochen Calcium entzogen, jedoch kein neues eingelagert wird. Dadurch werden die Knochen instabil. Diese Erkrankung kommt sehr häufig bei Satinmeerschweinchen vor. Traurigerweise haben ganz viele Satinschweinchen diese tödliche Krankheit in den Genen.)
Jetzt werde ich also von meinem neuen Zweibein verwöhnt, dabei ganz genau beobachtet und regelmäßig geröntgt. So kann sichergestellt werden, dass ich bei einem evtl Ausbruch der Osteodystophie die Behandlung bekomme, die ich brauche. Und ganz ehrlich, mein Zweibein hat es schon gut, dass sie mich ständig beobachten darf. *eingebildet-guck* *kicher-muig*.

Aber Spaß beiseite. Wenn Ihr mich bei meinem Lebensunterhalt unterstützen wollt, füllt einfach einen Patenschafts-Antrag aus. 

Eure Fiola

  • Fiola-1
  • Fiola-3
  • Fiola-4
  • Fiola-5

Fiola lebt in der Patentierpflegestelle Einhausen.


-
Fiola bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Doris Kaetzler sowie Susanne und Christopher J. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag



 

 

geb. 01.10.2008    Aufnahmedatum: 18.08.2016

Huhu ihr da draußen
Ich bin die kleine Merve. Bisher lebte ich in einer Familie mit einem Böckchen. Als er vor einer Woche starb, war ich ganz alleine. Ich saß nur noch in meinem Häuschen und kam lediglich zum fressen raus, aber selbst das machte so alleine keinen Spaß mehr. Meine ehemaligen Halter entschieden sich die Schweinchenhaltung aufzugeben. So kam ich dann zu SOS-Meerschweinchen.
Ich bin noch ganz neu in dieser großen Gruppe, habe mich aber gleich wohlgefühlt. Meine Mama sagt, dass ich ein Patenschweinchen bin, was das so recht heißt, habe noch nicht ganz verstanden. Sie sagte, dass ich schon eine alte Dame bin mit meinen 8 Jahren, außerdem hat sie mir so komisch den Bauch abgetastet und dann gesagt, dass da eine Zyste oder Tumor drin ist, sogar Walnußgross.
Wenn ich mich ein bisschen eingelebt habe, will sie mit mir zum Tierarzt.
Das lass ich auch über mich ergehen, Hauptsachen ich bekomme hier weiterhin so leckeres Essen.
Über eine nette Patentante/Onkel würde ich mich sehr freuen.

Merve

  • Merve1
  • Merve2
  • Merve3

Merve lebt in der Patentierpflegestelle Ludwigshafen.


-
 
Merve bedankt sich ganz herzlich bei ihren Paten Frank Hartmann, Gaby Leyerer, Susanne Weiler und Ilona Grzyb. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag



 

geb.  ca. 2015    Aufnahmedatum: 23.08.2016

Hallo ihr da draußen!
 
Ich bin die liebe Liah. Lieb war ich aber nicht schon immer. Vor einiger Zeit hat der Verein mein Partnerschweinchen Benito bei der bisherigen Halterin eingezogen, da die Umstände einfach nicht mehr gepasst haben. Sie gab mich mit ab und so landete ich im Verein.
Eigentlich sollte ich ja in die Vermittlung gehen, da ich ja noch ein junges Schweinchen bin, noch keine 2 Jahre alt.
Doch schon kurz nach meiner Ankunft ist aufgefallen, dass ich krank bin...
Zuerst dachte man, ich hätte ein Rückenproblem, weil ich Schmerzen zeigte beim Strecken und Beugen. Doch dann fand man recht schnell heraus, dass ich eine sehr schmerzhafte Blasenentzündung hatte, die schon lange Zeit unentdeckt war und meine Blasenwand schon verdickt und verändert ist. Das hat mir so grosse Schmerzen bereitet, dass ich mich nicht mehr in alle Richtungen bewegen konnte. Meine Patenmama sagt, dass ich wahrscheinllich ein Leben lang Probleme damit haben werde und nachdem ich eine Antibiotika und Schmerzbehandlung hinter mich gebracht habe, werde ich weiterhin noch mit pflanzlichen Mitteln unterstützt. Zusätzlich hatte ich mich zu Anfang sehr aggressiv gegenüber anderen Weibchen gezeigt, aber nicht weil ich böse war (meine Schweinchenmama sagte ich war Scheinschwanger) keine Ahnung, was das genau heisst. Ich hatte ganz verdickte Zitzen. Meine Ärztin hat ihr dann so komisches Zeug mitgegeben, was ich ins Mäulchen bekam und jetzt bin ich nicht mehr so böse und die Zitzen sind auch schon bisschen abgeschwollen.
Ich hoffe ja, dass ich nicht so schnell wieder krank werde und bin froh, dass mir endlich geholfen wurde.
Jetzt fehlen nur noch liebe Paten, die mit mir zusammen die Daumen drücken, dass ich noch ganz lange ohne Beschwerden leben kann.
 
Eure Liah

  • Liah1
  • Liah3
  • Liah3b
  • Liah4
  • LiahNeu1
  • LiahNeu3
  • LiahNeu4

 

Update vom 08.05.2017:

Liah musste aus gesundheitlichen Gründen Anfang März kastriert werden. Diesen Eingriff hat die liebe Maus ganz tapfer und prima überstanden, wie es ihr aktuell geht berichtet sie hier *klick*

 

Liah lebt in der Patentierpflegestelle Ludwigshafen.


-
 
Liah bedankt sich ganz herzlich bei ihren Patentanten Gaby Leyerer, Regina Neumann und Danielle-Sofie Monden. -

- Da Liah gesundheitsbedingt durch eine Verdickung im Unterleib kastriert werden musste, bedankt sie sich auch ganz herzlich bei ihren Kastrationspaten Silke und Gerhard Hirschberger. -

- Sie möchten auch eine Patenschaft übernehmen? >>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag