Das werden wir zur Zeit sehr oft gefragt! Wir freuen uns sehr, dass der kleine Reporter so viele Freunde hat, die ihm die Daumen drücken. Das war auch wirklich bitter nötig, denn Wilbert hing wirklich arg in den Seilen. Wir alle haben um ihn gebangt und Birgit, seine Pflegemama, war in höchster Sorge und immer für ihn da. Alles Hoffen und Daumen drücken, alle guten Wünsche und Stoßgebete scheinen auf direktem Weg Richtung Neuhofen geleitet worden zu sein. Gestern noch habe ich mit Birgit telefoniert und uns allen ist sinnbildlich der Mount Everest vom Herzen geplumpst, als es in den letzten Tagen langsam bergauf ging.

Unser lieber Wilbert von Weizen kann inzwischen immer besser sein Gemüse knabbern und wird kaum mehr gepäppelt - was für ein Glück! Das Mäulchen sieht gut aus und Gramm für Gramm landet wieder auf seinen Hüften. Wilbert wiegt schon wieder über 900 Gramm und natürlich wäre die Freude riesig, wenn die 1000 wieder geknackt werden. Doch Hauptsache, er hat keine Schmerzen mehr und alles entwickelt sich auch in den kommenden Tagen sooo positiv. Die heißen Tage sind natürlich nach einer Operation überhaupt nicht schön, aber Wilbert legt sich gerne auch einmal auf ein kühles Handtuch.

Besonders gefreut haben wir uns über einen unglaublich netten Brief von den Haltern von Samson und Hermine! Wilbert konnte mitfühlend nicken, denn Samson hat ihm seine eigene Zahngeschichte erzählt und ihm Gemüseschnippeltipps mit auf den Weg gegeben! *Danke-Muig* an Samson und Hermine!

 

Und noch ein riiiiiiiiiiesengroßes *DANKE-MUIG* an alle Spender im SOS-Land!

Ihr habt aus Wilbert's Spendenaktion eine Spendenrakete gemacht, und alles abgeschossen!!!!

W A H N S I N N

 

Ein uns "sprachlos-vor-Erleichterung-machender" Kontostand hat Wilberts OP-Sparstrümpchen prall gefüllt. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an die liebe Christina und die Kerstin. An den Frank, der wieder für Wilbert da war und seine Patentante Gabriele. Danke an Sören und Carola sowie an Astrid. Ein Dankschön an die zweite großzügige Kerstin und den Jürgen!

 

 

Mit diesen Talern konnten wir alle bisher anfallenden Tierarzt- und Medikamentenrechnungen für Wilbert decken! Das ist eine große Hilfe für uns. Sogar für das kleine Patenmädel Zita ist genug im Sparstrümpchen, so dass Wilbert hier gerne einige der Euros für die süße Maus abgibt! Dankeschön! Bitte drückt dem Wilbert-Schatz weiter feste die Daumen, damit es nur noch bergauf geht.