Wer verbraucht

- 4 kg Frischfutter (Gemüse/Salat) am Tag

- einen 10-kg-Ballen Heu in der Woche

- einen 30-kg-Ballen Einstreu im Monat

- und produziert wöchentlich 3 große Mülltüten voll Mist?

 

1.) Ein Elefant im Zoo

2.) Drei Ponys auf dem Ponygestüt

3.) Die großen Pflegestellen von SOS Meerschweinchen e.V.

gemseeinkauf

Man kann und soll abwechslungsreich füttern, wie man hier nach dem Gemüseeinkauf sieht. Von links nach rechts vorne: Tomaten, Paprika, Petersilienwurzel, Karotten, Brokkoli, Paprika. Obere Reihe von links Zucchini Knollenselerie (Stangenselerie geht genauso), Fenchel (sehr gesund für die Verdauung) Gurke, Aubergine, Eisbergsalat. Vor allem die bitteren Salatsorten wie Chicoree, Endivie und Radiccio sind sehr gut verträglich und gesund für unsere Quieker.

Wichtig ist eine ausgewogene Fütterung mit viel Heu, das nie leer werden darf, einer Wasserquelle, auch wenn die Gruppe kaum was trinkt, und mindestens zwei Mal täglich Frischfutter. Am besten hälftig kompakt (Karotte Fenchel etc) und häflitg wässrig (Salate, Gurke etc). Wegen der Menge auch mal abwiegen, man rechnet ca 150 gr pro Tier und Tag, das kann je nach Futtersorte ganz unterschiedlich viel sein. Zu bedenken ist außerdem, neue Futtersorten immer in kleinen Portionen einzuführen, sonst kann es Probleme geben, Meerschweinchen sind da recht empfindlich. Wenn sie aber Dinge gewöhnt sind, sind auch größere Portionen kein Problem.

Obstbaumzweige sind auch prima für den Zahnabrieb und Knabberspaß und Leckerchen bitte immer zusatz- und getreidefrei füttern, dann bleiben die Tiere auch gesund.

Eine ausführliche Futterliste findet man unter www.diebrain.de

Guten Appetit!