Im Mai nehmen wir Abschied von...

 

Lore

Die kleine, hübsche Teddymaus wurde im März 2022 bei uns abgegeben, da sie das letzte Tier der Haltung war und diese beendet werden sollte.

Lore hatte sich ins Herz der Pflegestelle geschlichen und durfte somit in der großen, privaten Gruppe ihr Meerschweinchenleben in vollen Zügen genießen.

Altersbedingt schlichen sich in der letzten Zeit bei ihr schon das eine oder andere Wehwehchen ein, jedoch war Lore, unter besonderer Beobachtung, eigentlich immer noch recht rüstig unterwegs.
Anfang 2024 gab es einige Auf's und Ab's bei ihr und man merkte schon, dass sie ziemlich abbaute. Zuletzt wurde dann noch aus unerklärlichen Gründen ein Hinterfuss extrem dick, sie wollte sich aufgrund starker Schmerzen ab da auch nicht mehr bewegen und stellte auch das Fressen ein.
Schweren Herzens entließ die Pflegestelle sie schließlich in Absprache mit dem Tierarzt auf die immergrünen Wiesen. Sie durfte ihren 6.ten Geburtstag Zuhause und noch mit ihren Freunden feiern!

Komm gut an und düse mit den vielen anderen Engelchen wieder umher.

 

 

Falk

Falk hatte nicht unbedingt den besten Start ins Leben bevor er zu uns kam....glücklicherweise hatten sich völlig überforderte Halter 2019 bei uns gemeldet und um Hilfe gebeten. Ihnen wurde drei unkastrierte Böckchen angedreht (wie so oft), leider war aber eines ein trächtiges Weibchen und das Elend nahm nun seinen Lauf in dem 1x1 m "großen" Käfig.

Wir konnten schnell helfen und in der damaligen Pflegestelle durfte Falk sich nach Eingewöhnung bei einem vereinsamten, aber auch etwas zickigen Weibchen beweisen. Wir konnten es kaum glauben, dass er die schwierige Dame gleich um die Kralle gewickelt hatte, waren vorherige Vergesellschaftung mit anderen Buben bisher immer gescheitert.

Von da an durfte er somit seinen "Jackpot" in einem schönen großen Gehege für immer genießen und er entwickelte sich zu einem immer fitten, sehr munteren und lebensfrohen Rudelchef, der sich toll um seine Weibchen gekümmert hat.

Deshalb waren wir sehr erstaunt, als uns nun die traurige Meldung erreichte, dass der stets "pumperlgesunde" Falk ohne Voranzeichen einfach still und leise Zuhause eingeschlafen ist und nun schmerzlich von allen Zurückgebliebenen vermisst wird.

 

„Die Hoffnung ist der Regenbogen
über dem herabstürzenden Bach
des Lebens.“
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

 


 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.