Hallo ihr Lieben,

ich dachte mir, dass ich mich am besten persönlich bei euch melde, da es mir soweit wieder gut geht. Vor kurzem hatte ich große Probleme mit meiner Hinterhand gehabt und konnte nicht mehr richtig laufen. Alle hatten ganz viel Angst, ich selbst hatte mich auch nicht sehr wohl gefühlt, denn das war schon eine sehr blöde Situation, hinten nicht richtig hoch zu kommen.

Mit dem Laufen -ich lauf ja nicht genau wie meine Kumpels, sondern hüpfe ja zwischen durch wie ein Kaninchen- klappt es wieder ganz gut, aber leider hat sich in dem Beinchen mit dem Stupf Arthrose gebildet. Entweder gab es an dem Tag, als es anfing, einen Arthroseschub oder ich bin falsch aufgekommen. Dadurch, dass mir an diesem Beinchen die Pfote fehlt, habe ich generell nicht die gesündeste Haltung, da sich das Gewicht anders verteilt. Aber ihr wisst ja, ich lass mich nicht unterkriegen.

Vielen lieben Dank auch für die vielen Daumendrücker und die tollen Nachrichten. Das hat mich sehr gefreut und auch ganz viel Mut gemacht. Die Tage darauf gab es ganz viel Löwenzahn und Dill. Ich liebe Löwenzahn und Dill und außerdem mag ich es total, wenn man mich hinter den Öhrchen krault. Ich bin nämlich ein Schweinchen, was man auch im Gehege streicheln darf -aber nicht von jedem. Der Mensch muss hierbei schon die richtige Öhrchenkraultechnik können.

Dann bis bald

Eure Miss Moneypenny


 

Glücksschweinchen Helena wünscht allen Zwei- und Vierbeinigen Mädels da draußen einen wunderbaren Weltfrauentag!!! laughing

Lasst euch feiern, schnappt euch heute ungeniert die leckersten Häppchen vom Buffet und lasst euch rundum verwöhnen, ihr habt es verdient!


 

Meerschweinchen gibt es in vielen tollen Farben und Haarkleidern. Ob bunt, einfarbig, mit vielen Wirbeln oder klassisch mit kurzem Haar. Manche tragen stolz ein Krönchen auf dem Kopf und Andere lassen das Fell lang wachsen. Eines sieht putziger aus als das Andere. Doch bei einem Merkmal des Aussehens gibt es bis heute noch große Vorurteile- die völlig unbegründet sind.

Meerschweinchen

Die roten Augen. Wenn das Tier zusätzlich auch weiß ist, im besten Fall noch ein Glatthaar mit den alten Merkmalen eines spitzen Näschens und spitzen Ohren, wird dies oft mit einer Maus oder Ratte verglichen und die Abneigung ist merklich spürbar.

Auch in der Vermittlung haben es Tiere mit roten Augen schwerer, als ihre Artgenossen.

Es gibt unterschiedliche Gründe, die uns genannt werden, warum es kein Rotauge sein darf. Weiße Tiere werden sehr oft als Albinos bezeichnet. Sie hätten einen genetischen Defekt, seien vom Immunsystem her schwächer und somit krankheitsanfälliger. Generell seien die Augen viel empfindlicher und anfälliger. Auch haben viele einfach allgemein ein äußerliches Problem mit dem Rot. Es wird als etwas Negatives betrachtet. Es sehe unnatürlich aus, die Augen seien blutunterlaufen etc.

Zunächst möchten wir ganz klar sagen, dass ein Tier, welches rote Augen hat, nicht krankheitsanfälliger ist als seine Artgenossen. Auch sind die Augen nicht für Entzündungen oder dergleichen empfindlicher. Sie sind genauso gesund wie Tiere mit schwarzen Augen und haben in dieser Hinsicht keinerlei Nachteile.

Durch einen Gendefekt können Albinos keine dunkle Farbpigmente (Melanine) produzieren und sind dadurch weiß, haben rote Augen, Probleme mit dem Sonnenlicht und dadurch auch mit Hautkrebs. Bei Meerschweinchen mit roten Augen handelt es sich jedoch um eine gewollte Zuchtform. Da die Pigmentierung im Auge fehlt, sind sie etwas lichtempfindlicher, aber wenn uns etwas blendet, kneifen wir auch die Augen zusammen. Ein weiteres Merkmal, dass es sich bei unseren Weißen nicht um Albinos handelt, ist, dass die rosa Haut an den Schnuten, Ohren etc. definitiv pigmentiert und nicht weiß ist.

Daher unsere große Bitte. Lasst euch nicht von den roten Augen abschrecken. Ihr bekommt dadurch kein krankes Tier. Wichtig ist, dass der neue Mitbewohner gut in die Gruppe passt und die Schweinchen gut miteinander harmonieren.

Und ganz unter uns, wenn wir Jesse auf dem letzten Bild eingekuschelt liegen sehen, wen interessiert denn da bitte die Augenfarbe ;-)


 

Ein Meerschweinchen und eine umgefallene Trinkflasche.

 

Wie war das, der Verbrecher kehrt meistens an den Ort des Verbrechens zurück? 

laughing


 

Ihr habt Euch vielleicht schon mal gefragt - wer steckt eigentlich hinter SOS Meerschweinchen? smile

Wir würden Euch gerne immer mal wieder vorstellen, welche umtriebigen Schweinchenfans bei uns Paten- oder Pflegestelle sind, die Website, Facebook und Instagram betreuen, für Euch ans Telefon gehen, Kuschelsachen nähen, Kontrollbesuche durchführen, Urlaubsbetreuung anbieten und Euch bei allen Fragen rund um die wundervollen Fressböbbel beratend zur Seite stehen!

Diese Serie haben wir vor einigen Wochen auf unsererFacebook-Seite gestartet, deshalb kennen einige von Euch die Beiträge vermutlich, aber auch alle, die lieber unsere Homepage verfolgen, möchten wir daran teilhaben lassen.

Heute stellt sich Irina vor, sie ist unsere Patenbeauftragte, Patentierpflegestelle und hilft auch bei Aktionen und Infoständen mit.laughing

"Tiere gehören schon seit meiner Kindheit zu meinem Leben, Meerschweinchen seit knapp 20 Jahren, als ein in Not geratenes Böckchen aus dem Bekanntenkreis einzog, natürlich bekam er nach seiner Kastration auch sogleich ein Mädchen an die Seite. Ab da waren diese wundervollen Wesen einfach nicht mehr wegzudenken, ich liebe diese aufgeweckten, cleveren Charaktere einfach.

Bei SOS gehöre ich so langsam zum "Urgestein". Mit an Bord bin ich seit wir 2012 unserem ersten SOS-Buben, Luca, ein Zuhause gegeben haben. Zuvor hatten wir auch bereits Schweinchen aus dem Tierschutz aufgenommen, aber bei SOS entwickelten sich schnell Freundschaften und noch Ende 2012 stieg ich bei den Urlaubsbetreuungen ein, im Folgejahr dann im Maildienst.
Im Laufe der Jahre habe ich schon so Einiges gemacht dazu gehören Besuche bei unseren Schützlingen, Mithilfe bei den Adventskalendern und sonstigen Aktionen zugunsten unserer Kleinen, Homepagearbeit, Teilnahme an Tierheimfesten mit unserem Infostand usw.

Ganz besonders gehört mein Herz den alten und kranken Schweinchen, Ende 2013 wurde das Amt der Patenbeauftragten ins Leben gerufen, dieses bekleide ich seither, und habe somit den Patenbereich wie er heute ist mit aufgebaut. Das mache ich mit viel Herzblut und großer Freude.
Selbstverständlich leben auch immer wieder Patenschweinchen mit uns. Zu unserer Familie gehören auch 2 Katzen, weshalb das Schweineheim der 7er Rasselbande entsprechend gesichert ist und einen aufklappbaren Deckel hat.

Tierschutz ist für mich eine Herzensangelegenheit und ich möchte dazu beitragen, dass die Tiere ein artgerechtes, wohlversorgtes und geliebtes Schweineleben führen können."

Ein Meerschweinchengehege mit Deckel aus Gitterdraht.

Ein Meerschweinchengehege mit Häuschen, Unterständen und Kuschelsachen.

Ein Meerschweinchengehege mit einer Etage, Häuschen und Kuschelsachen.

Ein weißes Meerschweinchen sitzt im Heu.

Danke, liebe Irina! laughing In den folgenden Wochen stellen sich noch weitere unserer Mitglieder vor, damit ihr unser Team ein bisschen besser kennenlernen könnt.

Folge verpasst? Hier geht es zu:

Folge 1: Anna

Folge 2: Astrid

Folge 3: Nadine

Folge 4: Guido

Folge 5: Alexandra


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.