Patenomi Lua freut sich über leckere Apfelzweige, die von der Pflegemama spendiert wurden. smile

Übrigens freuen sich die Schweinchen auch über herbstliche Zweige, deren Laub schon etwas vergilbt o.ä. ist, hier sind wertvolle Gerb- und Bitterstoffe enthalten. Auch die Rinde der Zweige wird gerne abgeknabbert, ihr werden verdauungsfördernde Wirkungen zugeschrieben. Abgesehen davon sind frische Zweige einfach ein aufregender Knabberspaß für die kleinen Fellnasen, mit denen ihr ihnen eine große Freude machen könnt.

Apfelzweige sind erfahrungsgemäß besonders beliebt, aber auch andere Zweige wie Haselnuss-, Weiden- oder Kirschzweige werden gerne gefressen. Achtet bitte unbedingt darauf, den Schweinchen nur unbehandelte Zweige anzubieten.


 

Seit nun zwei Monaten sucht der hübsche Sheltie-Kastrat Claudius nun ein Zuhause.
Auch er kommt aus einer gescheiterten Bockgruppe und sucht nun ein Daheim bei zwei oder drei Mädels, die er mit seiner ruhigen und lieben Art umgarnen darf.
Die Zweibeiner findet er mittlerweile auch ganz "dufte" und holt sich gerne die eine oder andere Erbsenflocke aus der Hand ab.

Hast Du ein Plätzchen für mich?


 

Hallo zusammen!

Darf ich mich kurz vorstellen? Mein Name ist Antonius, ich bin zwei Jahre jung und gerade der Oberchef in der SOS-Meerschweinchen-WG in Au am Rhein.
Ich sag' Euch: Das ist schon ein harter Job tagtäglich alles im Blick zu haben und für Ruhe im Karton... ääähhh... Gehege zu sorgen! Aber er macht mir Spaß und auch die größte Oberzicke kriege ich um die Kralle gewickelt.

Also: Wenn Du in Deinem Meeri-Daheim einen Job für mich zu vergeben hast, gerne bei einer größeren Mädels-Schar, möchte ich mich gerne darum bewerben!
Zuschriften nehme ich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Euer
Antonius


 

 

Vielleicht können sich unsere Leser*innen an die beiden Balkon-Jungs erinnern, die im August 2021 bei uns abgegeben wurden.
Mittlerweile sind beide kastriert und haben auch ihre Kastra-Frist schon fast geschaftt: Am 28.10.2021 darf Gallardo in sein neues Daheim umziehen und endlich seiner Aufgabe als Harmeswächter nachgehen.

Endlich? Waren die beiden denn nicht bisher immer zusammen und haben sich gut vertragen?
Antwort: "JaEin" - denn, wie so oft: Not schweißt zusammen.

Als sich die beiden etwas eingelebt hatten, hat sich immer mehr gezeigt, dass Gallardo in der "Bock-WG" unglücklich ist. Sehnsuchtsvoll lauscht er dem Treiben in den Nachbargehegen und würde am liebsten todesmutig in dieses springen, um dem Gezicke der Mädels Einhalt zu gebieten.


Gallardo: "Ich darf bald zu Mädels!"

Urraco hingegen lässt das Treiben in den anderen Gehegen kalt - nur die neuen "Allüren" seines WG-Kumpels nicht, denn dieser spielt sich ihm gegenüber nun als der "große Babo" auf und kontrolliert Urraco auf Schritt und Tritt.

So ist es nun besser, dass die beiden getrennte Wege gehen: Gallardo darf zu Mädels - und Urraco sucht noch immer ein Zuhause (gerne auch in einer Bockgruppe).


Urraco: "Hast Du ein schönes Zuhause für mich?"


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.