Sehr gefreut haben wir uns über die Einsendung dieser tollen Fotos unserer Glücksschweinchen Lissi und Luna (SOS-Cybilla), die im Mai 2020 in ihr neues Zuhause gezogen sind. Die beiden Damen durften sich zusammen mit ihrer Gruppe über eine leckere Sonnenblume freuen, die es ergänzend zum täglichen Buffet aus Wiese, Salat und Gemüse gab. laughing

Luna vorne links und Lissi rechts greifen an den Blättern an.

Luna ist ganz begeistert.

Schließlich bekommt auch der Rest der Gruppe mit, was da Leckeres im Gehege gelandet ist.

Vielen lieben Dank für die Einsendung dieser goldigen Bilder!laughing


 

Heute möchten wir uns, aus persönlichen Gründen leider etwas verspätet, von einer ganz großen Kämpferin verabschieden - Patenschweinchen Rosel.

Rosel kam im Dezember 2019 zusammen mit ihrer ganzen Gruppe in den Verein, da die Haltung schwersten Herzens aus gesundheitlichen Gründen beendet werden musste. Sehr bald wurden bei Rosel gesundheitliche Probleme deutlich, sie war blasenkrank. Wie sehr sollte sich im Laufe der Zeit zeigen, Rosel entpuppte sich bald als eines unserer grössten Sorgenschweinchen.
Ihre Blase war chronisch krank, sie hatte mehrere Blasenstein-Operationen und litt unter immer wiederkehrenden, sehr schmerzhaften Blasenentzündungen. Rosel wurde intensivst und liebevoll gepflegt und versorgt, bekam diverse Medikamente, inklusive Antibiotika, aber leider liess sich die Blase nicht vollständig heilen. Trotzdem liess sich die tapfere, süsse Rosel niemals unterkriegen, sie genoss ihr Leben, nahm am Gruppenleben teil, war aufmerksam und hatte stets einen guten Appetit.
 
Die Zeit war ein Auf-und Ab, alles stand und fiel mit Rosel´s Blase. Im Februar 2021 wurde bei Rosel eine Umfangsvermehrung an der Zitze festgestellt, die sich als gutartig erwies und zunächst auch keine Probleme machte. Anfang April dann, als Rosel erneut wieder einmal wegen ihrer Blase beim Tierarzt vorstellig war, fiel auch auf, dass sich die Umfangsvermehrung vergrössert hatte und Rosel nun auf einmal an dieser Stelle schmerzempfindlich war. Bevor alles zu gross wurde, wurde beschlossen die Zubildung operativ zu entfernen, der OP-Termin stand bereits. Allerdings bekam die liebe Rosel einen Tag zuvor starkes Nasenbluten, das nach Stabilisierung und Beobachtung erneut auftrat. Sie konnte wieder stabilisiert werden und wurde weiterhin intensiv versorgt mit allem, was nötig war, inklusive Zufüttern. Die Operation wurde so natürlich nicht durchgeführt und zunächst verschoben. Rosels schlecher Allgemeinzustand besserte sich durch die liebevolle Pflege, sie erholte sich zusehends, frass wieder mit Appetit und war wieder mit Freude mit ihren Mitschweinchen unterwegs.
Jedoch wurde nach intensiven Beratungsgesprächen mit der behandelnden Tierärztin beschlossen, von der geplanten Operation abzusehen. Es wäre sehr fraglich gewesen, ob Rosel diesen Eingriff überstanden hätte. Manchmal bleibt im Sinne des Tieres nur dieser Weg, um dem Schweinchen eine bestmögliche Lebensqualität zu erhalten. So erhielt Rosel natürlich weiterhin ihre Medikation, die die Schmerzen nahmen und sie rundum unterstützten.
 
Wenige Tage vor dem 29.04. begann Rosel insgesamt immer mehr abzubauen, die Blase war ebenfalls wieder akut. Sie wurde versorgt wie immer, am Abend des 29.04. dann nahmen die Schmerzen trotz Schmerzmittel überhand, Rosel war die ganzen Zeit täglich in tierärzlicher Behandlung gewesen und letztlich konnte man an diesem Punkt nur noch eines für die grossartige Maus tun, die Erlösung.
 
So nehmen wir voller Trauer Abschied von unserer über alle Massen tapferen, so - trotz aller Umstände - lebensfrohen und -bejahenden, wundervollen Rosel. Sie wird schmerzlich vermisst und hinterlässt eine grosse Lücke. Rosel wurde 6 Jahre alt. Komm gut an, liebe Maus!
 
Ihre Pflegefamilie möchte Rosel noch folgende liebenden Worte mit auf den Weg geben:
 

"Liebe Rosel, wir sind immer noch sehr traurig, dass du nicht mehr bei uns bist.  Deine Erkrankung hat uns leider keine andere Wahl gelassen, am 29.04.2021 haben wir uns schweren Herzens entschlossen, dich bei deinem Weg über die Regenbogenbrücke zu begleiten. Du fehlst uns immer noch sehr,- dein süßes Gesicht, manchmal sahst du so aus, als würdest du lächeln  ♥, -deine positive Einstellung, -dein Kampfgeist – deine zutrauliche, liebevolle Art -  all das wird uns immer in Erinnerung bleiben.  

Am 29.02.2020 durften wir dich von der Pflegestelle als unser zweites Patentier übernehmen. Du hattest einen ganz besonderen, zauberhaften Charakter. Auch deine ‚Krankengeschichte‘ änderte daran nichts. Trotz zahlreicher Erkrankungen, begonnen mit heftigem Nasenbluten, dann der Verlust deines unteren Schneidezahnes (dieser stand unter Eiter und musste in der Tierklinik gezogen werden) und der darauffolgenden schlimmen Magenaufgasung nach dieser OP, bist du immer eine Kämpferin geblieben. Dein Kampfgeist wurde immer wieder auf harte Proben gestellt. Nach all diesen Problemen, musste du dich auch noch mit einem großen Blasenstein, dem erneut auftretenden Abszess am Kiefer und einer Umfangsvermehrung an einer Zitze ‚auseinandersetzten‘. 

Die Blasen Not-OP und den Abszess hast Du, wie immer,  tapfer weggesteckt.

Als die Umfangsvermehrung an der Zitze operiert werden sollte, konnte die OP nicht durchgeführt werden, da du erneut heftiges Nasenbluten bekommen hast. An diesem Tag, mittags sollten wir dich dann abholen, der Abhol-Termin musste dann aber verschoben werden, da das Nasenbluten wieder auftrat, noch heftiger als zuvor. Am frühen Abend, nachdem das Nasenbluten aufgehört hatte, durften wir dich dann endlich wieder mit nach Hause nehmen, nach Einschätzung der Tierärztin mit unklarem Ausgang.   

An diesem Tag waren wir uns nicht sicher, ob du auch dieses Mal deinen Kampf gewinnen kannst. Als wir dich von der Tierarztpraxis übernommen haben, warst du wirklich sehr müde und schlapp, aber es kam uns vor, als würdest du dich freuen, uns zu sehen.  

Einen Tag mussten wir dich dann päppeln, weil du nicht wirklich Appetit hattest, aber auch aus diesem Tief hast du dich herausgekämpft.

Dann, Anfang April wieder ein Rückschlag, zahlreiche kleine Steinchen in deiner Blase ……., lt. TÄ sollten diese von selbst abgehen können.

Einige davon konntest du dann auch loswerden, jedoch kam bei der letzten Untersuchung der Tierärztin heraus, dass sich ein Abszess in die Maulhöhle eröffnet hatte. Vermutlich ausgehend von einem Zahn. Eine weitere, genauer Untersuchung wollte dir die TÄ nicht zumuten, da die Gefahr bestand, dass du durch den Stress wieder Nasenbluten bekommen könntest. Sie riet uns aufgrund dieser multiplen Probleme zur Euthanasie. Nach diesem Tierarzttermin haben wir uns entschlossen, dich wegen der starken Schmerzen aufgrund der Blasenproblematik gehen zu lassen.  

Du hast immer einen besonderen Platz in unseren Herzen, Du bleibst hier unvergessen

In Liebe, deine Familie mit Charlotte und Franz"

"Die Erinnerung ist ein Fenster,
durch das wir Dich sehen können,
wann immer wir wollen."

Unbekannter Verfasser


 

Wie wir euch schon HIER angekündigt haben, nehmen wir diesen Monat an den Pfötchenauktionen teil. Die Auktionen werden von einer Facebookgruppe organisiert, die auf diese Weise Tierschutzorganisationen unterstützt. Heute geht es los mit den Auktionen, an denen SOS-Meerschweinchen beteiligt ist. smile

Der Erlös wird zwischen den beiden teilnehmenden Tierschutzorganisationen geteilt, aber angesichts der Flutkatastrophe möchten wir unseren Teil an eine von der Flut betroffene Tierschutzorganisation weitergeben und hoffen, das trifft auch auf eure Zustimmung!

Schaut doch bei Interesse einfach mal hier vorbei: https://www.facebook.com/groups/258235738575747/?ref=share

Wir hoffen auf rege Beteiligung, sei es in Form von Geboten, selbst angebotenen Artikeln oder auch durch Teilen!

Im Namen der Tiere bedanken wir uns schonmal ganz herzlich für eure Unterstützung!!!


 

Im Juni 2021 feierte unser Verein sein 15-jähriges Jubiläum und zu diesem Anlass gab es 15 besondere Kuschelkissen in Schweinchenform zu kaufen. Wir freuen uns sehr, dass alle diese Kissen ein neues Zuhause gefunden haben und möchten euch heute an diesen tollen Feedback Fotos teilhaben lassen. Vielen Dank für die Einsendung! laughing

Wir wünschen euch weiterhin ganz viel Spaß mit dem Kissen, ihr Süßen!laughing


 

... findet Patenmädchen Lua ganz toll! Glücksschweinchen Oliviero ist sehr "in love" und kümmert sich rührend um seine Flamme!smile

Oli bewacht die kuschelnde Schönheit und ist nicht von ihrer Seite gewichen, als sie neu in die Gruppe kam.

Lua findet ihren Oli jedenfalls auch gaaaanz toll! laughing


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.