Mein erstes Meerschweinchen bekam ich mit 7 Jahren - nach meiner heutigen Sicht und Wissen wurde alles falsch gemacht, was man nur falsch machen konnte: Kleiner Käfig, Trockenfutter, Einzelhaltung usw... Meine Eltern und ich wussten es einfach nicht besser. :(

Dann kam die Pubertät, es gab andere Interessen, bzw. die Eltern erlaubten auch keine Tiere mehr. Jedoch wuchs schon in dieser Zeit der Wunsch, wieder Meerschweinchen zu halten immer mehr.
Zusammen mit meiner Partnerin holten wir dann ein Meerschweinchen als Gesellschaft für ihr Kaninchen. Ich fing leider erst danach an, mich zu informieren, habe diverse Bücher und Foren durchstöbert. und merkte was wir alles falsch gemacht hatten. Bei meiner Suche nach Informationen zu einer guten Haltung bin ich 2012 auf SOS Meerschweinchen gestoßen und mir gefiel die Arbeit sehr, die die Mitglieder für die kleinen Fellnasen dort leisten. Ich beschloss, auch zu helfen und trat somit dem Verein bei. Mittlerweile haben wir unsere Haltung deutlich verbessert, ein Eigenbau wurde errichtet und die Schweinchen mussten nicht mehr alleine leben. Das Bauen des Geheges und das Einrichten machte mir so viel Spaß, dass es meiner Freundin jedesmal davor graut, wenn ich meine, dass mal kurz in den Baumarkt müsse ;)

Bei SOS Meerschweinchen bin ich nun sonntags für den Mail-Dienst zuständig, mache ab und an Besuche bein unseren SOS-Schützlingen und werde als Urlaubsbetreuungsstelle tätig. Ich möchte einfach anderen Leuten helfen, ihre Haltung zu verbessern und sie vor vielen Fehlern bewahren, die ich damals begangen habe und hätten vermieden werden können.
Derzeit leben zwei Gruppen bei uns, eine 2er Gruppe und eine 4er Gruppe also 6 Tiere. Jeden Tag freue ich mich, nach Hause zu kommen und freudig pfeifend begrüßt zu werden. Es ist nicht immer einfach, vor allem in Zeiten wenn die Kleinen krank sind, aber ich möchte sie einfach nicht mehr missen.

  • DanielTel1
  • DanielTel2
  • DanielTel3
  • DanielTel4
  • DanielTel5
  • DanielTel6