Geboren: ca. 2015    Aufnahmedatum: 30.06.2017

 

Robina  und ihre Tochter Rubia wurden zusammen vom Verein aufgenommen, da sie als Schlangenfutter dienen sollten. Die Tiere sollten schnell weg - egal wohin.
Als wir die zwei abholten, hatten beide Milben und bei ihrer Tochter Rubia  war eine Trächtigkeit deutlich zu sehen. Bei ihr hatten wir die Hoffung, dass sie nicht trächtig ist, doch leider mussten wir kurz darauf feststellen, dass auch sie kleine Babies in ihrem Bauch versteckt hat.
Erst sah soweit alles gut aus, doch dann passierte dasselbe, wie bei ihrer Tochter, sie bekam Stunden nach der Geburt eine seltene Schwangerschaftstoxikose. Sie stellte sofort das fressen ein und saß lethargisch in ihrem Haus. Da ihre Tochter dasselbe durchmachen musste und wir eigentlich wussten, dass die Prognose bei dieser Krankheit sehr schlecht ist, musste schnelll gehandelt werden. Also fuhren wir direkt mit ihr und ihren zwei frischgeborenen Babies zum Tierarzt, dort wurde mit der gleichen Behandlung angefangen, wie schon bei ihrer Tochter Rubia.
Also bekam sie diverse Medikamte, wurde voll gepäppelt und musste mehrfach am Tag Infusionen bekommen.
Es waren sehr anstrengende Wochen für die Tiere und auch für uns, doch die Mühe hat sich gelohnt, sie hat überlebt!
Da durch die Toxikose die Leber angegriffen wird und anfängt sich zu zersetzen, sollte man solche Tiere ein Leben lang beobachten und leberunstützende Medikamente geben.
Trotz allem ist davon auszugehen, dass die Tiere kein hohes Lebensalter erreichen werden, deshalb haben wir entschieden die Kleine zu verpaten.
 
Jetzt darf endlich ihr Leben beginnen, wir würden uns über Paten für die tapfere Robina freuen, die sie auf ihrem Lebensweg begleiten und ihr fest die Daumen drücken!
 
 
  • Robina1
  • Robina2
  • Robina3
 
 
- Robina bedankt sich ganz herzlich bei ihrer Patin Martina Martens. -

- Sie möchten eine Patenschaft für Robina übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Robina lebt in der Patenpflegestelle Ludwigshafen.