Geboren: 2013     Aufnahmedatum: 20.09.2017

 

Hallo, mein Name ist Bilbo - ein Bübchen von 5 Jahren und Gott sei Dank wieder voller Lebensfreude.

Vor einiger Zeit wollte ich nicht mehr so richtig fressen und nahm ab. Ich bekam so einen  Brei reingestopft - pfui, der schmeckte gar nicht so! Aber es musste ja Nahrung in  mich rein. Denn wie ihr alle wisst, wir Fellnasen haben einen so genannten Stopfmagen - also müssen immer essen, um zu leben.

Dann wurde es wieder etwas besser, jedoch nicht lange und ich wollte wieder nichts fressen. Also wieder diesen Brei. Mein Zweibein ging dann mit mir zum Tierarzt. Allerdings war nur eine Stellvertreterin da. Sie stellte fest, dass meine Zähne etwas zu lang waren und an den Backenzähnen waren Spitzen. Diese wurden entfernt. Jetzt sollte ich wieder fressen können.

Pustekuchen! Ich wollte immer noch keine Nahrung aufnehmen. Weiter mit dem Brei, montags wieder zum Tierarzt. Beim Röntgen wurde nichts festgestellt. Meine Zähne wären in Ordnung hieß es - nur eine Hals-/Rachenentzündung wurde festgestellt. Ich bekam Antibiotika.

Man machte meinem Zweibein kaum Hoffnung und ich sollte donnerstags wieder zum Tierarzt kommen, hier sollte ich erlöst werden, falls es mir nicht besser gehen sollte.

Da mein Zweibein schon mit einer SOS-Pflegestelle in Kontakt stand, wurde ich dann bei dieser abgegeben, um bei einem anderen Tierarzt vorgestellt zu werden.
Zu meinem großen Glück!

Ich wurde dort untersucht und man fand ganz schnell die Ursache, warum ich nicht fressen wollte und konnte. Die Zähne vorne viel zu lang und hinten ebenfalls. Aber viel schlimmer war, mein unterer Schneidezahn wackelte und darunter war alles voll Eiter.
Jetzt könnt ihr euch vorstellen, was ich für Schmerzen hatte. Kein Wunder - damit will man nicht fressen. Ich bekam ja bisher auch kein Schmerzmittel.

Um sicher zu gehen, wie der Kiefer aussieht, musste ein CT gemacht werden. Dies war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr machbar, denn ich war für eine Narkose nicht stabil genug. So entschied sich meine Pflegestelle, mich dort zu lassen. Ich wurde soooo richtig verwöhnt und siehe da, nach dem Wochenende ging es mir so gut, dass man es versuchte. Noch in Narkose wurde meine Pflegestelle angerufen und man teilte ihr mit, dass der Eiter Gott sei Dank nicht weiter Richtung Backenzähne gegangen war, der untere Kiefer sei aber leicht angegriffen. Aber die Chancen standen gut!
Da ich ein richtiges Mannsbild bin, also ein Kämpfer, wurde beschlossen, die Operation zu versuchen. Hopp oder Top!

Mein Schneidezahn wurde gezogen und der Abszess wurde ausgeräumt.

Ich wurde auch relativ schnell wach und mümmelte auch gleich am Heu. Die Genesung ging schnell voran und es gab keine Komplikationen. Der Wundkanal musste gespült werden (fand ich außerordentlich doof!). Bis Samstag blieb ich zur Überwachung beim Tierarzt und dann ging es nach Hause zu meiner Pflegestelle.
Dort wartete schon ein zuckersüßes Geschenk auf mich. Eine kleine Dame, die mich trösten und mir künftig Gesellschaft leisten sollte. Ach – schmeckt es zu zweit gut!
Meine Pflegestelle päppelte mich wieder richtig gut auf.

Nach Klärung der Sachlage mit meinen ehemaligen Haltern, wurde ich von SOS Meerschweinchen zurückgenommen und darf hier in der Pflegestelle und bei meiner kleinen Freundin bleiben.

Nun renne ich Wackelpopo meiner kleinen Partnerin nach und brommsle, was das Zeug hält. Ich kann schon wieder harte Sachen futtern und nehme zu. Leute ist das LEBEN so schön!

Nun habe ich aber ein Anliegen an Euch da draußen: Meine Operation und der stationäre Aufenthalt in der Klinik kosteten schon einige Euronen. Wie wäre es, wenn Ihr mich mit einer Spende unterstützen würdet, denn SOS hat alle meine Behandlungskosten stemmen müssen - nun würde ich so gerne etwas zurückgeben, aber das geht nur mit Euch!

Bitte spendet für mich, denn ich muss weiterhin regelmäßig meine Zähne gekürzt bekommen. Hoffentlich pendelt es sich noch ein, dann geht es mir nur noch gut.

Gerne könnt ihr aber auch eine Patenschaft für mich übernehmen.

Ich freue mich über alles, denn ich darf LEBEN!

Viele liebe Muigs an Euch!
Euer Bilbo

  • Bilbo1
  • Bilbo3
  • Bilbo5
  • Bilbo6
  • Bilbo7
  • Bilbo8

- Bilbo bedankt sich ganz herzlich bei seinen Paten Hildegard & Jörg Mammitzsch. -

 

- Sie möchten eine Patenschaft für Bilbo übernehmen? >>>>> Hier geht es zum  -  Patenschaftsantrag   <<<<<


Bilbo lebt in der Patenpflegestelle Altrip.