Wir nehmen diesen Monat Abschied von:
 
 
Am 07.10. fand Amberly´s Halterin die liebe Seniorin mittags entschlafen in ihrer Kuschelrolle liegend vor. Amberly war nicht wirklich krank gewesen, sie hatte altersbedingt vermehrt geschlafen und am liebsten warme, kuschelige Schlafplätze aufgesucht. Das Laufen fiel ihr zuletzt immer schwerer und sie wollte vermehrt ihre Ruhe haben, beim Fressen war sie jedoch stets mit dabei, dazu passte ihr stabiles Gewicht.
 
Amberly durfte knapp stolze 9 Jahre alt werden.
 
 
 
 Amberly
 
 
Am 04.12. musste schwersten Herzens die süsse Laina erlöst werden. Nachfolgende Zeilen ihrer Familie beschreiben auch Laina´s letzte Zeit: 
 

Leb‘ wohl, Laina – ‚Lienchen-Bienchen‘ - unser kleines „Schreckgespenst“…
Uns Zweibeinern warst Du Dein Leben lang nicht sehr zugetan – nur an besonders mutigen Tagen hast Du Dir eine Erbsenflocke aus der Hand abgeholt. Diesen Moment Deiner Zuneigung haben wir sehr genossen.
Im letzten halben Jahr hattest Du zunehmend Probleme mit schwerem Verschleiß Deiner Wirbelsäule, Deiner Knie- und Hüftgelenke – so tapfer hast Du alles ertragen! Deine Medikamente genommen, Bewegungsübungen ertragen… Dann hat Dein Herz beschlossen, seine Arbeit nicht mehr richtig tun zu wollen – auch diese Medikamente hast Du brav genommen.
Irgendwann haben Dir die Medikamente nicht mehr geholfen – wir mussten zusehen, wie Du Dich still quälst ;(
Zusammen haben wir Deinen letzten Weg begangen – nun bist Du frei und hast keine Schmerzen mehr, läufst über die immergrünen Wiesen des Regenbogenlandes.

Leb‘ wohl, liebe Laina!
In unseren Herzen wirst Du ewig leben!

Deine Gurkenschnippler
Susi & Markus

Laina durfte 6 Jahre alt werden.

 

Laina

 

Am 11.12. ist der liebe Fipsi (SOS-Blubb) von uns gegangen. Begonnen hatte alles relativ harmlos. Bei einem Tierarztbesuch mit Röntgenbild wurde bei Fipsi ein Schatten über den Zähnen festgestellt, wie auch die Tatsache, dass die rechten oberen Backenzähne nicht richtig abgenutzt waren. Fipsi bekam eine Zahnkorrektur mit anschliessender Antibiotika- sowie Schmerzmittelgabe. Seine Zähne sahen bald wieder gut aus, bei mehreren Kontrollbesuchen beim Tierarzt musste auch nicht nachkorrigiert werden. Der liebe Bub war wohlauf, mochte aber dennoch nicht fressen. So wurde er von seinen Haltern gepäppelt. Er bekam eine Blut- und eine erneute Kontrollröntgenuntersuchung. Einen Tag zuvor begann es ihm schlechter zu gehen. Aus den Befunden ging kein Grund hervor, warum Fipsi nicht fressen wollte. Auf dem Röntgenbild sah man erneut den Schatten über den rechten Backenzähnnen. Fipsi baute zusehends ab, am selben Abend des Tierarztbesuchs erlitt er dann noch eine Art epileptischen Anfall und entschlief wenige Stunden darauf des nachts im Gehege. Es liegt die Vermutung nahe, dass Fipsi einen Tumor im Kopf hatte. Fipsi war ein sehr ruhiger und lieber Bub, seine Familie vermisst ihn sehr.

Fipsi durfte nur 4 Jahre alt werden.

 

Fipsi (SOS-Blubb)

 

Am 15.12. musste traurigerweise die hübsche Goldina erlöst werden. Bereits im Mai 2016 wurde ein zu diesem Zeitpunkt schon recht grosser Gebärmuttertumor bei ihr festgestellt. Nach reiflicher Überlegung und der Prognose des behandelnden Tierarztes entschied sich Goldinas Halterin gegen eine Operation und behandelte die Maus medikamentös. Damit ging es ihr lange Zeit auch sehr gut, sie war munter, bettelte und quietschte nach Futter. Dann kam der Tag, an dem ihre beste Schweinefreundin über die Regenbogenbrücke gezogen ist, dies hat Goldina leider gar nicht gut verkraftet, sie betrauerte ihre Freundin sehr, und wohl bekam sie dadurch nochmal einen Schub ins Negative ihrer eigenen Erkrankung. Der Tumor war weiter gewachsen, drückte auf die Hüfte, so dass sie am Schluss nicht mehr laufen konnte. Letztlich war dies der ausschlaggebende Grund, ihr Leid zu beenden und sie zu erlösen.

Goldina durfte knapp 6 Jahre alt werden.

 

Goldina (vorne links im Bild)

 

Am 21.12. verstarb der süsse Herzensbrecher Gaston. Seine Halterin fand ihn ohne Vorzeichen reglos im Gehege vor. Der Tierarzt konnt nur noch seinen Tod feststellen.

Als ich Gaston auf der Homepage von SOS sah, habe ich mich sofort in ihn verliebt. Mein Sohn baute mir ein Gehege und so durfte Gaston mit seinen zwei Mädels (Selma und Lucia, sind leider beide schon verstorben) am 1.6.2014 bei mir einziehen.  Er war ein liebenswertes Böckchen der am liebsten in seiner Hängematte lag und froh war wenn die Mädels nichts von ihm wollten. Gaston wurde 5 1/2 Jahre alt und ich durfte davon  
3 1/2 wunderschöne Jahre mit ihm verbringen.
Komm gut an mein lieber Schatz, ich bin unendlich traurig  Sad.

Doch ich glaube fest daran, dass dort wo du jetzt bist, ein Ort des Friedens und der Schönheit ist.
Mein Engel, ziehe selig deine Kreise, auf deiner letzten Reise...
 
Gaston

 

Am 29.12. ist die knuddelige Marie-Claire verstorben. Die liebe Maus war bereits 2 Monate zuvor in Dauerbehandlung. Sie hatte schwere Arthrose und war hier im Laufe der Zeit bereits auf die Höchstdosis Schmerzmittel sowie Kortison eingestellt worden. Auch ihre unteren Schneidezähne wurden regelmässig gekürzt. Marie-Claire wurde täglich von ihrer Halterin mit Medikamenten und Zufutter versorgt. Am 29.12. dann fand ihre Halterin sie entschlafen in einem Häuschen im Gehege vor. 

Marie-Claire durfte etwa 7,5 Jahre alt werden.

 

Marie-Claire


Der 30.12. war ein besonders schwarzer Tag, gleich mehrere Engelchen haben sich an diesem Tag aufgemacht:

Die liebe Awen musste schwersten Herzens erlöst werden. Im nachfolgenden Nachruf ihres Papas beschreibt er auch, wie es dazu kam.

Für Awen...


Am 30.12.2017 war es soweit, mit stolzen 7 Jahren musste ich dich gehen lassen. Du hattest die Probleme mit den Zysten, vor 1 Jahr kam noch ein kleiner Tumor hinzu.

Du nahmst stetig ab, am 30.12 morgens sah ich das du die Hinterbeine nicht mehr bewegen konntest. Da war die Zeit gekommen. Ich fuhr mit dir zu deiner Ärztin, auch ihr stand das Wasser in den Augen. Du hast 2 Jahre gekämpft, warst munter und fit und hast super toll mitgemacht.Ich hatte dich auf meinem Arm, du bist sanft eingeschlafen, ich brachte dich an die Regenbogenbrücke, du warst nicht allein. Grüße mir alle meine Lieben, die schon vor dir gegangen sind.

Meine kleines Angelface, du hattest ein solch bezauberndes Lächeln, dies werde ich für immer bei mir haben.
Du kamst zu mir, zusammen mit Giulia und Tassilo, ihr wart ein fröhliches 3er-Team.

Du warst immer so unglaublich quirlig und munter, und hast dir von keinem anderen Schweinchen etwas bieten lassen.
Die Böckchen hatten es nicht leicht mit dir, und trotzdem hatten Sie dich gern. Das lag wohl an deiner charmanten Art "nein" anzuzeigen.

Ich vermisse dich kleine Maus, du hast für immer ein Platz in meinem Herzen. So unglaublich schön war unsere gemeinsame Zeit, 5 1/2 Jahre durfte ich mit dir verbringen. Du hast alle deine Freunde und Freundinnen, bis auf Malte und Lotti überlebt.

Jeden Tag hast du mir mit deinem Wesen und deiner Lebensfreude bewiesen, dass du unbedingt leben willst. Du hast mir gezeigt, dass man niemals aufgeben soll.
Jetzt ist dein Platz leer und es tut immer noch weh. Malte und Lotti sind mein Trost in dieser schweren Zeit.

Keines von Euch werde ich je vergessen, machs gut mein kleines Engelsgesicht und hab ganz viel Spaß mit den anderen auf der Regenbogenwiese.

Dein trauriger Papa 😢

 

Awen durfte 6 Jahre alt werden.

 

 Awen

 

 

Auch am 30.12. ist der liebe Senior Edison entschlafen. Er durfte einfach sanft zu Hause im Schlaf gehen. Abends hatte er noch wie gewohnt Gemüse gefressen und seine Erbsenflocken abgeholt, Am nächsten Morgen war er dann entschlafen. Seine Halter, die Edison in bereits hohem Alter von 7 Jahren noch ein wunderbares Zuhause gaben, haben sich über jeden Tag gefreut, den Edison bei ihnen war. Folgende Zeilen stammen von seiner Familie:

Er war wirklich ein ganz besonderer, lieber, freundlicher und entspannter kleiner Schweinemann und wir vermissen ihn sehr, er hat bei uns und auch bei Frauke eine riesige Lücke hinterlassen.

Edison durfte stolze 9 Jahre alt werden,

 

Edison

 

Ebenso am 30.12. machte sich die hübsche Alva über die Regenbogenbrücke auf. Bereits seit 2 Wochen zuvor kämpften ihre Halter mit und für die liebe Maus. Sie hatte einen sehr aufgegasten Magen, der u.a. auf die Lunge drückte, so dass Alva nur noch sehr angestrengt atmen konnte. Leider hatte kein Therapieversuch angeschlagen und die so nötige Hilfe gebracht. Dennoch war Alva zunächst noch munter und vom Verhalten her normal, doch dann wurde sie immer müder, hatte am Abend des 29. 12. das Fressen eingestellt. Gleich am Morgen wollten ihre Halter dann Alva´s Leid beenden und sie erlösen lassen, jedoch hat ihnen die liebe Maus diese schwere Entscheidung abgenommen, in dem sie des Nachts von alleine in ihrem gewohnten Umfeld und inmitten ihrer Gruppe entschlafen ist.

Alva durfte nur 4 Jahre alt werden.

 

Alva

 

 

Kommt gut an, ihr Lieben!

 


 

 

Nur noch heute könnt Ihr den schönsten Eurer Schweinchenpopos   für unseren kleinen Schönheitswettbewerb anmelden:

Sendet das Bewerber-Popo-Foto  (bitte mit Namen des Besitzers des Prachthinterns ... ääähhh...  also dem Namen Eurer Fellnase )
an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ab morgen stellen wir dann alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen zur Abstimmung vor

 


 

Concetta kam erst im August 2017 bei uns im Verein an, da die Haltung beendet werden sollte. Sogleich fiel eine Umfangsvermehrung in der Halsgegend auf. Nach eingehenden Untersuchungen wurde festgestellt, dass bei Concetta ein dritter Zahn gewachsen war, der sich entzündet hatte. Dieser wurde entfernt und die Wunde nachbehandelt. Die tapfere Seniorin überstand alles prima und berappelte sich. Dazu kam jedoch eine tumoröse Veränderung am Unterkiefer. Somit war klar, dass Concetta als Patenschweinchen im Verein verbleiben würde. Sie wurde also liebevoll weiterversorgt, die Entzündung ging zurück und Concetta durfte ins Nachbargehege zur eigenen Gruppe ihrer Pflegemama umziehen. Hier fühlte sie sich sichtlich wohl und genoss ihre Zeit mit ihren Mitschweinchen. In den letzten Tagen baute sie ab, am 20.01. dann fand ihre Pflegemama Concetta entschlafen im Gehege vor, ihre Gruppenmitglieder hatten sich um sie herum versammelt und sassen bei ihr.

Concetta durfte 6 Jahre alt werden.

So verabschieden wir uns heute mit grosser Trauer von der lieben, sanftmütigen Concetta. Auch wenn es uns nicht vergönnt war, eine sehr lange gemeinsame Zeit zu verbringen, so sind wir von Herzen froh, dich bei uns gehabt zu haben. Komm gut an, liebe Maus!

 

 

Der Tod ist nicht das Ende, nicht die Vergänglichkeit,

der Tod ist nur die Wende, Beginn der Ewigkeit.

(unbek. Verfasser)

 


 

"Nun stelle ich mich in meiner ganzen Pracht vor! Mein Name ist Woodstock und ich bin ein plüschiger Teddy-Bär... äääähh -Schweinchen

Meine Beobachtungszeit in der Pflegestelle ist mittlerweile vorüber und ich freue mich auf mein neues Zuhause bei DIR!!!"

 


 

Schon seit Mitte Oktober 2017 warten der süße Yoshi und die liebe Peach auf ein Zuhause.


  

Beide sind verträglich und mit gerade 1 1/2 Jahren flotte Feger und stecken voller Lebensfreude!

Können sich die beiden vielleicht in DEIN Herz schleichen und in DEINEM Eigenbau ein Plätzchen finden???