Unsere Schweinchenbesucherin Viktoria durfte vor kurzem unsere ehemaligen SOS-Schützlinge Beavis, Smila, Queenie und Barbie in ihrem neuen, schönen Daheim besuchen.

Beavis, Smila und Queenie dürfen sich in diesem schönen und abwechslungsreich gestalteten Eigenbau austoben und genießen den 24-Stunden-Service ihrer Gurkenschnipplerin:

Barbie lebt mit einem Weibchen und einem hübschen Kastraten (beide nicht SOS) in einem ebenso liebevoll gestalteten Gehege. Neben tollen, abwechslungsreichen Gemüsetellerchen, jede Menge gutem Heu und stets frischem Wasser, dürfen alle gelegentlich auch getreidefreie Leckereien naschen.

 

Wir freuen uns, dass unsere Notfellchen ein so schönes Zuhause bei Dir haben und Du Dich so toll um die Kleinen kümmerst, Birgit!
Daumen druecken


 

 

 

Im Januar 2014 kam Elvira zu uns in den Verein zurück, da ihr Partner verstorben war und die Haltung beendet werden sollte. Ellie, wie sie liebevoll genannt wurde, hatte Zysten, die sie auch zeitlebens hatte sowie Probleme mit den Zähnen. Die Zähne mussten regelmässig korrigiert werden. So verblieb die liebe Maus im Verein und zog in ihre Patentierpflegestelle, wo sie fortan liebevoll verwöhnt wurde. Die Zahnproblematik gab sich mit der Zeit, leider kamen dafür ein vergrössertes Herz und einen Tumor im Bauchraum hinzu.

Ellie war medikamentös gut eingestellt und konnte ihr Leben in vollen Zügen geniessen. Es ging ihr soweit gut und die gelegentlichen sommerlichen Ausflüge ins Grün des Gartens waren ein Highlight für sie.

Elvira wurde eine richtig hochbetagte Seniorin. Wenige Tage vor dem 22.08. (ihr Todestag) schlief sie vermehrt, hatte aber noch immer ihren guten Appetit, bis zum Abend davor, da mochte sie kein Gemüse mehr fressen, den Päppelbrei nahm sie ihrer Pflegemama aber noch gerne ab. Diese fand Ellie dann am anderen Morgen kraftlos im Gehege vor, Ellie wollte nichts mehr fressen und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Auch rang sie nach Luft. Ein sofortiger Tierarztbesuch ergab durch ein Röntgenbild, dass Elvira nur noch ein Drittel ihres Lungenvolumens hatte, der Rest war -höchstwahrscheinlich tumorös- verschattet, auch waren Wassereinlagerungen in der Lunge. In dieser Situation war die einzige Möglichkeit noch etwas für die liebe Maus tun zu können, sie sanft entschlafen zu lassen, um ihr ein qualvolles Ersticken zu ersparen.

Elvira durfte trotz ihrer gesundheitlichen Probleme stolze 9 Jahre alt werden.

Ihre Pflegemama hat ihr nachfolgende Zeilen geschrieben:

 

Liebe Ellie,

man sagt, es sei schon Jahre her -“ stimmt wohl" - aber mir ist, als wäre es gestern gewesen, als ein niedlicher, grauer Rosettenbub auf ein bezaubernde weisse Fee traf und es war Liebe, wenn auch eine solche auf den zweiten Blick.

Ein Päärchen, wie im Märchen, so harmonisch und liebevoll zueinander und so schön anzusehen.

Leider war der Snowie (ich nannte ihn so, weil er als Baby schneeweiss war) schon als Jungtier schwer krank, weshalb wir mehr Tierärzte, als sonst irgend Jemand gesehen haben. Du hast ihn oft begleitet und immer, wenn der Name Snowie fiel, haben die Tierärzte sofort dich ergriffen. Das ist das Einzige, was mir ein Schmunzeln bereitet, im Hinblick auf diese furchtbare Zeit.

Als Snowie gehen musste, waren wir beide sehr traurig und wir haben uns versprochen, wenn es soweit ist, gemeinsam über die Brücke zu gehen, um den Buben zu suchen.

Dass die Chancen, dieses Versprechen einzuhalten, denkbar schlecht waren, wussten wir spätestens seit April letzten Jahres, aber du hast nie aufgegeben und gekämpft bis zum Schluss, denn du wolltest leben.

Du hast viele neue Freundinnen und in Brownie und später Beavis liebevolle Rudelchefs gefunden. Deine beste Freundin Smila ist dir bis zum Schluss nicht von der Seite gewichen.

Ellie, du warst für mich nie ein Patentier, sondern immer meine Ellie. Eine bildschöne, echte kleine Dame, selbst im hohen Alter noch blitzblank geputzt, mit einem Gesichtchen, das so viele Facetten aufwies. Du warst die Zierlichste von allen, was aber nicht bedeutete, dass du nicht deine Kuschelecke verteidigen konntest oder dir den Löwenzahn vom Teller nehmen liessest.

Nie hast du mir Kummer bereitet, es war so herrlich, dir dabei zuzusehen, wie du das Leben geniessen konntest, deine Kuschelsachen, die Leckereien, die Ausflüge ins Grüne und Erdbeeren, die liebtest du komplett, vorzugsweise "an" Päppelbrei. Du hörtest sogar auf deinen Namen und kamst, wenn ich dich rief, von überall her, um dir deine Medi abzuholen. Niemand, der das nicht mit eigenen Augen gesehen hat, hat mir das geglaubt.

Immer, wenn ich des Nachts an den Gehegen vorbeischaute und alle anderen ruhten, sah ich etwas Weisses auf der Suche nach etwas Essbarem. Quirlig und stets munter unterwegs, so warst du.

Es ist so still und leer geworden, du fehlst uns allen so. Aber in all der Trauer bin ich zutiefst dankbar, dafür, dass

du ein gesegnetes Alter erreicht hast;

du einen schönen Lebensabend verbringen konntest;

es dir die allermeiste Zeit gut ging und dass

es dich gab, ein Geschenk Gottes, das für immer einen Platz in meinem Herzen haben wird.

Ich hoffe, dass du den Weg gefunden hast und dass deine Freunde dich freudig in Empfang genommen haben. Dort, wo du jetzt bist, sollst du immer grüne Wiesen (mit Löwenzahn), gemütliche schattige Eckchen und wenn es geht, ein Erdbeerpflänzchen zum Naschen haben.

Habs wohl dort im Regenbogenland, wir sehen uns wieder, meine tapfere kleine Ellie-Mausi, meine wunderschöne weisse Fee.

In Liebe ewig

Deine Mama

 

 Elvira (rechts im Bild)

 

Omnia vincit Amor 

- über allem siegt die Liebe

 

Komm gut an, liebe Maus!

 


 

 

In der letzten Zeit haben traurigerweise wieder einige unserer Patenschweinchen ihre Köfferchen gepackt und sich auf den Weg gemacht. Daher wird es in den nächsten Tagen mehrere Nachrufe zu lesen geben.

Heute möchten wir uns mit den Worten seiner Pflegemama von dem lieben Homer verabschieden:

 

Patenbübchen Homer, 

vor 5 Jahren kamst du als Vermittlungstier zu mir in die Pflegestelle, und ich gab dich mit einem lachenden und einem tränenden Auge zu einem ganz lieben Zweibein. Dieser kümmerte sich super gut um dich, gab dir ein wundervolles Zuhause. Aber nun kam die Entscheidung, was sollte mit dir passieren? Deine Lebensgefährtin war verstorben und ein neues Mädel sollte nicht mehr zu dir ziehen, denn der endlose Kreislauf sollte enden. Aber dich hergeben mit 8,5 Jahren..., nein das ging auch nicht! Als ich anbot, dich zu nehmen und in meine Rentnergruppe zu integrieren , fiel die Entscheidung leicht. Wir probierten es, und es klappte sogleich super gut! Es war auf Anhieb eine Harmonie, so dass es deinem Zweibein ganz leicht viel, dich hier zu lassen. Er durfte ja auch immer kommen und dich besuchen. Ich freute mich natürlich um so mehr, denn ich gab dich ja auch damals nur schweren Herzens ab. Leider, mein süsser alter Homer, durftest du nicht lange bei mir sein. Du hattest schwere Artrose in den Hinterbeinchen und Herzrhythmusstörungen. Du bekamst Medikamente und wurdest gesalbt. Es gab ein Auf und ein Ab. Dann aber kam der Tag, der alles beendete. Du konntest einfach nicht mehr laufen und da wolltest du nicht mehr leben. Du beendetest dein Leben bei mir auf dem Arm, ganz friedlich und ruhig konntest du einschlafen.

Nun, mein Süsser, tobst du zufrieden und ohne Schmerzen in einem anderen Land herum. Es ist das Land hinter dem Regenbogen.
Komm gut an süsser Homer

Ganz trauriger Knuddel Birgit und viele Muigs von Happy, Nane, Coco und Bailey
 
 
Sprich nicht voller Kummer von meinem Weggehen,
sondern schliesse deine Augen
und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.
(unbek.Verfasser)
 
 
Komm gut an, lieber Schatz!
 

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

immer wieder werden wir gefragt, wo man gesunde, getreidefreie Leckereien und/oder artgerechte Gehegeeinrichtung für unsere kleinen Schätze bestellen oder direkt kaufen kann.
Deshalb starten wir eine kleine "Serie", bei der wir von uns "geprüfte Meeri-Feinschmecker-Tempel" vorstellen möchten.
Alle in der Serie vorgestellten Vertriebe oder Läden unterstützen SOS Meerschweinchen e. V. und andere Tierschutzorganisationen aktiv, z. B. mit Futterspenden.
Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich!


Unsere Serie starten wir mit:  Cavialand.de


Schon seit einigen Jahren unterstützt uns Cavialand.de mit der Charity-Gourmet-Mischung XIII. Diese Mischung wurde eigens für uns kreiert, ist natürlich getreidefrei und schmeckt unseren Notfellchen ganz ausgezeichnet.
Bei Bestellung von zum Beispiel 500 g des tollen Mixes erhalten nämlich unsere Pflege- und Patentiere die gleiche Menge zum Naschen - hierfür möchten wir von ganzem Herzen DANKE sagen: An alle, die unser Notnasen mit ihrer Bestellung unterstützen - und an das ganze Cavialand-Team für die großzügigen Spenden!

Auf Wunsch kann man sich auch eigene Futtermischungen zusammenstellen oder für kleines Geld erstmal ein "Pröbchen" zusenden lassen, um zu testen, ob es den eigenen Gemüserasplern zu Hause auch schmeckt. Auch Einrichtungs- und Pflegeartikel oder eine lustige Grußkarte, usw. können hier bestellt werden.

Oder Ihr schaut einfach direkt am nächsten Samstag, 02.09.2017, in der Ludwig-Opel-Straße 4 in 65428 Rüsselsheim
beim "Tag der offenen Tür" bei Cavialand.de vorbei:


*HIER* könnt Ihre Eure Anfahrt planen.


 

 

 

 

 

Schon im März d. J. hat unsere Patenpflegestelle Taunusstein der Rheinpfalz-Zeitung in einem Interview Rede und Antwort gestanden.
Wir alle lieben unsere kleinen Fellnasen -  Neuhalter sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Kleinen viele Ansprüche haben und genau beobachtet werden müssen.

Diesen Artikel wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten -
um den Artikel größer zu sehen, entweder *HIER* oder auf den Artikel klicken :)