Da bin ich. Hallo allerseits! Herzlich Willkommen zur 95. Folge von WwW - Wilbert weiß Warum! Sockenbody

 

W A S ??? Ne, NE, NEEEEE! Für diese Folge, meiner Kolumne, müsst ihr Euch ein anderes Schweinchen suchen! Ich kann mal mein Stuntschwein Bolle fragen, ob er mitmachen möchte. Aber ICH mache das nicht, echt! Pffffft... erst bei SOS Meerschweinchen einen auf Tierschutz machen und dann so was! ***EMPÖÖÖR-MUIG*** Und dann auch noch lila - das ist eine Mädchenfarbe. Was für eine Zumutung! Für einen männlichen und hübschen Bub wie mich.

Sockenbody:

Tja, so wird das der Bolle wahrscheinlich auch sehen, aber als Plüschmeerschweinchen lässt er sich die lilane Socke gewiss überstreifen... :-D Ein Body ist bei einem Meerschweinchen nun mal so beliebt wie Fußpilz oder ein verwelkter Salatstrunk zum Frühstück. Doch manchmal gibt es im Krankheitsfall, oder nach großflächigen Operationen eines Tieres, nur die eine Möglichkeit, eine Wunde oder eine lange Narbe zu schonen.

Dies kann zum Beispiel der Fall nach der Kastration eines weiblichen Meerschweinchens sein, das eine empfindliche Bauchwunde hat. Der Sockenbody kann verhindern, dass sich das Mädel an der Naht zu schaffen macht. Dadurch, dass die Wunde abgedeckt ist, können die einzelnen Stiche nicht aufgeknabbert werden. Auch bei größeren Atheromen, die geöffnet wurden oder Wunden, in die kein Schmutz gelangen sollte, kann ein Body helfen.

 

Aus einer einfachen Socke kann der Body geschnitten werden.

 

Hier sieht man das fertige Exemplar!

 

Wichtig ist immer: 

  Die Socke muss am Ende eine Röhre sein! Also die Spitze des Strumpfes abschneiden und überhalb der Ferse die "Röhre" so lang bemessen, dass sie der Länge des Meerschweinchen entspricht.

  An die Unterseite der "Röhre" vorne und hinten je 2 Löcher für Vorder- und Hinterbeinchen schneiden. Insgesamt also 4!

  Keine dicken oder fusseligen Wollsocken nehmen, sondern dünne, glatte Socken. Das Material soll nicht ausfranseln!

 

So sieht es dann aus, wenn das Schweinchen "bestrumpft" ist.

 

Alle vier Beinchen haben genügend Platz, nichts schneidet ein!

 

Der Sockenbody MUSS hinten offen sein, damit das Tier Blinddarmkot aufnehmen kann!!!

 

Was sich bewährt:

  Am Besten fertigt man die Sockenbodys schon vor der OP an und versucht, sie dem Tier anzuziehen, wenn es noch nicht gehandicapt ist. Dann hat man die Handgriffe schon drauf und sieht, ob der Body passt.

  Und so hat man im Vorfeld ebenso die Möglichkeit, zu beobachten, wie das Meerschweinchen den Body toleriert. Natürlich kann das Verhalten nach der Narkose und der OP auch anders sein.

  Das Tragen eines Bodys bitte UNBEDINGT mit dem Tierarzt absprechen. Der Body ist eine Möglichkeit, aber kein Muss nach einer OP. Es ist eine Unterstützung, wenn eine Wunde geschont werden soll.

  Body wechseln, wenn er nass ist!

  Ist das Schweinchen durch den Body panisch, ist er keine hilfreiche Unterstützung. Dann bitte ausziehen!

 

Wilbert: "Bolle, bist Du's?"

 

Bolle: "Grummel-muig* Guck mal, was die mit meinem Hintern gemacht haben?

Die Mädels lachen sich kaputt!"

Wilbert: "Oh-meine-Gurke! Bolle, mir fehlen die Worte..."

 

Wilbert: "Ey Zweibeins, also echt!!!"

 

Ja, den beiden steht die Schamesröte im Gesicht. Aber Wilbert weiß auch, dass Meerschweinchen solch einen Sockenbody nicht aus Spaß angezogen bekommen. Und das lässt unseren kleinen Reporter kräftig aufseufzen. Vielleicht kann der Body ein hilfreicher Tipp für den ein- oder anderen Halter sein, der um sein Tier, nach einer OP, bangt.

 

***Genau-muig*** So ist das! Viel Spaß beim Lesen und bis nächsten Sonntag, wenn es wieder heißt: WwW - Wilbert weiß Warum

Die alten Folgen von WwW können hier nachgelesen werden: Wilbert weiß Warum!