Da bin ich. Hallo allerseits! Herzlich Willkommen zur 46. Folge von WwW - Wilbert weiß Warum! Trockengemüse

 

Knusper-knusper Knäuschen, wer knabbert an meiner... Karotte! :-) Frisch und knackig mag ich die orangefarbenen Würzelchen am liebsten. Saftig und süß wenn ich da hinein beiße. Doch stellt Euch vor, was meine Pflegemama aus einer Karotte und einer Pastinake gemacht hat? Laaange Trockenfäden! Also, das muss ich ja mal probieren...

Trockengemüse:

Für Meerschweinchen gibt es mittlerweile jegliches Gemüse auch in getrockneter Form. Gewürfelte rote Beete, Karottenscheiben und Flakes aus Paprika oder Gurke! Oft ist das getrocknete Knuspergemüse verschiedenen Futtermischungen beigemischt oder es gibt es "als bunte Gemüsetüte" zu kaufen.

Die kleinen Fellkameraden stürtzen sich bei der Fütterung oft gierig auf diese Leckerchen, doch sollte Trockengemüse immer mit Bedacht gegeben werden. Die Meerschweinchen kauen die kleinen Gemüsechips meist nur sehr kurz. Dadurch, dass das Trockengemüse durch das Entziehen des Wassers sehr komprimiert ist, fressen die Tiere mehr an Menge, als sie dies bei Frischfutter tun. Im Magen quillt das Trockengemüse dann auf und kann, bei einer zu großen Menge, die Darmwände stark belasten. Haben die Schweinchen dann einen solchen Gemüseklumpen im Bauch, sind sie übersättigt und nehmen nicht die nächste, kleine Heumahlzeit zu sich. Doch dies ist wichtig, denn nur eine regelmäßige Nahrungsaufnahme gewährleistet, dass der Stopfdarm der kleinen Schweinchen arbeitet. Gase können sich im Darm bilden und alles gerät aus dem Gleichgewicht.

Auf der Seite der Fachautorin Christine Wilde ist ein sehr aufschlussreicher Test durchgeführt worden.

  Quellversuch  

Wer geklickt hat ;-) konnte sehen, wie unglaublich voluminös das Trockengemüse wird! Sollte man es dann besser gar nicht füttern? Man darf, doch sollte - auf gar keinen Fall - eine gefüllte Schale ständig im Gehege stehen. Trockengemüse sollte eine Besonderheit sein, ein Leckerchen oder eine Belohnung nach dem Krallenschneiden oder dem Tierarztbesuch. Es dürfen kleine Mengen an Schweinchen verfüttert werden, die einen hohen Energiebedarf haben, wie Skinnys, trächtige Weibchen oder Tiere, die in Außenhaltung leben.

Und wenn man die Gabe des Trockenfutters mit einem tollen Beschäftigungsspiel verbinden kann, ist der Knabbergenuß auch gleich gepaart mit einer Menge Spaß fürs Schwein! :-) Dafür kann man mit dem Sparschäler einige Streifen Karotte oder Pastinake abschälen, auffädeln und über der Heizung trocknen. Wenn das Gemüse seinen Wassergehalt verloren hat und "verschrumpelt" und hart ist, steht dem Verfüttern nichts mehr im Wege!

 

"***Hihihi-muig***, Karotten auf 'ner Schnur..."

 

"Mjam, riecht echt lecker!"

 

"Uui, und das ist der Vorrat! Da darf ich mal schnuppern, nicht so viel auf ein mal!"

 

***Genau-muig*** So ist das! Viel Spaß beim Lesen und bis nächsten Sonntag, wenn es wieder heißt: WwW - Wilbert weiß Warum

Die alten Folgen von WwW können hier nachgelesen werden: Wilbert weiß Warum!

 

Zu den, im WwW, verlinkten Seiten:
In einem Urteil vom 12.05.1998 hat das Landesgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanziert sich Wilbert von Weizen ausdrücklich von den Inhalten der gelinkten Seiten in seiner Kolumne auf der Homepage von SOS Meerschweinchen!