Die süße Peri musste ziemlich lange in der Pflegestelle ausharren, obwohl sie bereits ein neues Heim gefunden hatte, denn wir mussten erst sicher gehen, dass sie nicht trächtig ist. Zum Glück war dies dann doch nicht der Fall und kurz vor Weihnachten durften ihre neuen Halter dann endlich zum Abholen kommen. Sie wir bei aktiven Mitgliedern von uns leben, die uns mit Urlaubsbetreuung unterstützen und die ein tolles großes Gehege für ihre eigenen Tiere haben. So ist die kleine Rosettendame nun zu Pinot, Chandra/jetzt Amy und Miranda gezogen, zumal dort erst kürzlich tragischerweise Rudelmitglied Terry verstorben war. Aber nun freuen sich alle über den Zuwachs im Gehege.
 
georgegehege10
Das große Gehege, 2,8*0,9 m groß
 
georgemeeris0
Hier auf dem Bewerbungsfoto noch die Grupp mit Terry zusammen
 
Auch Kliky und Niji sind noch kurz vor Weihnachten ausgezogen. Natürlich vermitteln wir keine "Spontangeschenke" für unter dem Weihnachtsbaum, bei ganz normalen Anfragen und Beratung der Halter im Vorfeld aber schon. Klinky und Niji sind zu einem verwitweten Kastraten in einen schicken Eigenbau im Burgen-Look gezogen. Wir freuen uns für alle vermittelten Meeris und wünschen wie immer alles Gute und viel Freude mit ihnen!
 
klinkynijiebimg_1110
Der Eigenbau misst 1,60*1,80 m, hier war er nur zum Teil eingestreut, weil der Kastrat ohne Gesellschaft sowieso nur traurig im Eck saß.
Nun geht geht es dem Burgherrn aber wieder gut!

Eines unserer Mitglieder hat ein SOS - Sparschweinchen an seinem Arbeitsplatz stehen. Wie auch im letzten Jahr, kam auch in diesem Jahr nun soviel Geld zusammen, dass eine Kastrationspatenschaft finanziert werden konnte.

Die Patenschaft kommt nun dem süßen Gideon zu Gute und wir danken allen Spendern, welche das Sparschweinchen gefüllt haben!

Da wir in diesem Jahr hohe Tierarzt-Kosten begleichen mussten, freuen wir uns über jede weitere übernommene Kastrationspatenschaft. Wer uns unterstützen möchte, kann sich hier weiter informieren: *klick*

weihnachtsgru_2012

Liebe Meerschweinchenfreunde,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und unser Verein ist wieder ein Stück gewachsen. Neue Mitglieder und auch weitere aktive und finanzielle Hilfe sind uns zuteil geworden. Unsere Arbeit zum Wohle der Meerschweinchen hat viel Unterstützung erfahren, sowohl durch unsere Mitglieder als auch von Außenstehenden. Auch im Neuen Jahr gibt es wieder sehr viel zu tun, schließlich soll es ja weiter voran gehen. Nur durch eine gemeinschaftliche Hilfe können wir etwas erreichen und so für ein besseres Leben vieler Meerschweinchen kämpfen. Bei all jenen, die uns auch in 2012 wieder helfend unter die Arme gegriffen haben, sei es als aktives oder passives Mitglied sowie auch für die medizinische und finanzielle Unterstützung, möchten wir uns auf diesem Wege ganz herzlich bedanken. Lasst uns weiter gemeinsam daran arbeiten, Meerschweinchen zu helfen und ihnen ein besseres Zuhause zu ermöglichen.

Wir wünschen all unseren Helfern und ihren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr!

Der Vorstand vom SOS Meerscheinchen e.V.

Sabrina, Marion, Julia, Thomas und Sabine

Mitte Dezember hatten wir sieben Weibchen auf einen Schlag aufgenommen, darunter auch die hochträchtige Wiebke. Anela, Imke, Meike, Dörte, Jella und Nieke sind mitterweile auf drei Pflegestellen von uns verteilt untergekommen und auch bereits im Vermittlungsbereich zu finden.

Wiebke haben wir das Fotoshooting natürlich erst mal erspart, sie wird ganz in Ruhe gelassen, nur beobachtet und bekommt natürlich gut zu futtern. Sie sitzt mit Jella zusammen und beide vertragen sich auch gut, da sie sich ja schon vorher kannten. (Eine Vergesellschaftung so kurz vor der Geburt wollten wir ihr nicht zumuten.) Jeden Tag schaut die Pflegestelle mehrfach nach, aber bis jetzt lässt der Nachwuchs noch auf sich warten. Wir rechnen mit mehreren Babies, denn Wiebke hat ein prächtiges Kugelbäuchlein und manchmal vermeint man sogar, boxende Beinchen zu sehen. Wenn man im Tierschutz auch immer bemüht ist, ungeplanten Nachwuchs zu vermeiden, von dem es ja leider immer noch viel zu viel gibt, so freut man sich natürlich auf gesunde Babies und hofft vor allem, dass alles gut geht. Wir werden wieder berichten und wenn die Babies groß genug sind, gute Plätze für Wiebke und ihren Nachwuchs suchen.

wiebkeneudsc02998

Wiebke lässt es meist schon etwas langsamer angehen und ruht sich gerne immer wieder aus- sie sieht hier gar nicht mal so füllig aus, aber sie ist richtig hochträchtig...

jellabettchendsc04780

Wiebkes Mitbewohnerin Jella mag natürlich auch mal probekuscheln...

schweihnachtenchristineschembs
 
Klara/KungFu, Solana und ihr Rudelchef Norbi wünschen allen Lesern frohe Feiertage.....
 
keksechristinesdc12508
 
....und bei so meeribegeisterten Haltern gibt es natürlich Plätzchen.... in Meeriform...!! (gebacken von einer lieben Schwester....)
Ganz kurz vor Weihnachten ist nun auch noch das letzte Weibchen unserer Lunkarya-Abgabe ausgezogen. Leilani war schon länger resveriert, aber die Lieferung des neuen Eigenbaus verzögerte sich leider ungeplant und so musste Leilani noch in der Pflegestelle ausharren. Aber nun hat es doch endlich geklappt, der Eigenbau wurde sofort hergerichtet und Leilani abgeholt. Sie wir nun bei unserem ehemaligen Schützling Lord Hugo und zwei weiteren Weibchen wohnen. Alles Gute!
 
leilaniebimg_4912
Hier ein Blick in die neue Traumwohnung für vier, hell und geräumig und für den Zimmerservice ganz praktisch auf Rollen (2,40*0,80m groß)
weihnachtsfoto1mc0110
 
Der Verein SOS Meerschweinchen e.V. ...
 
weihnachtsfoto2mc0210
 
...wünscht allen seinen Aktiven und Mitgliedern, Haltern von ehemaligen SOS-Schweinchen, den Paten, allen,
die uns in irgendeiner Form verbunden sind und uns im vergangenen Jahr unterstützt haben ...
 
weihnachtsfoto3mc03a10
 
...und natürlich allen treuen Lesern in nah und fern...
 
weihnachtsfoto4mc04a10
 
...ein wunderbares Weihnachtsfest...
 
weihnachtsfoto5mc06a10
 
...und alles erdenklich Gute für alle Zwei- und Vierbeiner im Jahr 2013 !
 
(Fotos der eigenen Tiere der Pflegestelle Sandhausen,  Foto 1 Melissa, jetzt Pina und Foto 3 Yamuna, jetzt Perle von SOS, alle Fotos zur Verfügung gestellt von ihrer Mutter, ganz herzlichen Dank dafür!)
Unserer SOS-Reporterin wurden mittlerweile heimliche Liebesbriefe zugespielt und wie wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren haben, wurden sie auf geheimen Wegen zwischen Franz und Ampera hin- und hergeschmuggelt.... Da unsere Leser aber an der Lovestory großen Anteil genommen haben, möchten wir sie ihnen keinesfalls vorenthalten....
 
Liebster Franz,

ich sende dir dies mit einem geheimen Boten, es gibt aufregende Neuigkeiten....hab schon die 280g erreicht und Zweibein rechnet damit, dass ich bis zum Wochenende groß genug zum Auszug bin! Ist das nicht toll? Achja, und ich wünsche mir  zum Einzug eine Kuschelrolle, habt ihr sowas? Mein Zweibein hat ganz  viele genäht, vielleicht nimmt dein Zweibein ja eine mit für unter den  Weihnachtsbaum? *liebschau*
Ui, ich freu mich so!
Alles Liebe,
deine Ampera *küsschenmuig*
 
Werte Ampera,
 
welch tolle Neuigkeiten, ich freu mich auch, dich endlich live und in Farbe kennen zu lernen - und meine Damen erst... Mein Zweibein sagt, Samstag wäre perfekt, so gegen 15 Uhr? Jaaaa, Kuschelrollen will ich auch noch, davon kann man grad im Winter nie genug ham, Yve hat zwar bei ihrem Einzug eine mitgebracht, aber wie  gesagt, Kuschelrollen gehen immer Very Happy!

Bis hoffentlich Samstag!
Liebste Grüße, ein ganz aufgeregter Franz
 
 
Liebster Franz,

hab mein Zweibein gefragt, schicke bitte deine Limousine zu folgender Adresse.... Ach so ja, die Kuschelrollen kosten aber 9€. Geht natürlich alles an diesen komischen  Vermittlungsseiten-Verein ;-) Meinst du das geht ok?
Aber viel wichtiger: ich  habe mein Zweibein überreden können, dass ich schon früher ausziehen darf. Kannst du dein Taxi auch schon früher zu mir schicken, z.B. Freitag?
Ach, ich freu mich so!!!
Bis ganz bald *freumuig*
deine Ampera :-*
 
 
Huhu Ampera,
da hat  aber jemand ganz schön zugelegt die letzten Tage, oder konntest du mit deinen hübschen Äuglein dein Zweibein um den Finger wickeln? Zwinkern Am Freitag kann mein Zweibein nicht, da muss es bis spät arbeiten *zerknirschtes muig*, ansonsten kann es die ganze Woche...ach...wie blöd!
Bitte bitte, vielleicht geht auch schon der Donnerstag?
ein kurzzeitig zerknirschter Franz
 
 
Hallo Franz,
ach, das ist ja schade. Habe gerade ganz lieb gefragt und jaaaaaa, der Donnerstag inge auch schon...!!!.  Ich hab mich aber auch sooo bemüht, endlich mein Auszugsgewicht zu bekommen und es hat funktioniert :-) Naja, also fast. Aber die paar Grämmchen futter ich mir noch schnell drauf bevor ich abgeholt werde *kichermuig*
freudige Grüße
Ampera
 
 
Also Ampera,
ich weiß nicht genau, was du meinem Zweibein zugeflüstert hast, aber seit gut einer Stunde ist sie ganz aufgeregt und erzählt irgendwas von Einzug und so? Ist grad wie 'ne Wilde zum Gemüseschreier gedüst und hat Petersilie und Dill und noch viele andre leckere Sachen gekauft, damit du schön groß und stark wirst - und wir? Trotz lautestem Geschrei gab es nur einen Stengel für jeden *empörungsmuig*...morgen mehr vielleicht? Stimmt es denn, dass du kommst? Und das schon früher als erwartet?  morgen? MORGEN? Da würde sie dich schon abholen können ???  ....ich kann es kaum glauben....!!! Smile
 
Da muss ich jetzt erst mal ne Runde durch die Luft hüpfen gehen und den Mädels davon berichten! Jetzt bin ich fast so aufgeregt wie mein Zweibein *kopfschüttelmuig*
Liebste Ampera, ich hätte nie gedacht, das schreiben zu können - aber: BIS MORGEN!
Dein Franz
  
Und so kam es dann, dass Ampera gestern, Donnerstag, in ihr neues Heim gezogen ist, wie wir ja bereits berichtet haben.
 
Fortsetzung folg.....auf alle Fälle....!

Pamina ist am 26.11. für immer eingeschlafen. Morgens kam sie noch zur Fütterung und Abends fand sie unser Mitglied Andrea unter einem der Häuser. Sie lag da als würde sie schlafen, war aber schon für immer gegangen...

Am 30.11. musste Florette eingeschläfert werden. Sie hatte kurz zuvor mit einem Augenabszess und einer Erkältung zu kämpfen, die augenscheinlich alle ausgestanden waren. Ihr Körper schien wohl doch zu geschwächt und die Organe schienen angegriffen. Der Tierarzt konnte leider nichts mehr für sie tun.

Auch Fayola verstarb am 30.11. Ihr Halter merkte, dass sie schwer atmete und fuhr sofort zum Tierarzt. Dort angekommen, erlitt sie einen Anfall auf dem Untersuchungstisch und verstarb wenige Minuten später. Sowas ist sehr schrecklich mit anzusehen, gerade wenn man nicht mehr helfem konnte...

Am 28.11. verstarb auch Kito. Er durfte ein stolzes Alter von 8,5 Jahren erreichen! Folgendes schrieb die Halterin zu dem Bild, welches sie uns schickte:

"Endlos ist das Meer der Zeit

doch man kann nur am Ufer leben."

Schon am 08.02. meldeten die Halter von Edward seinen tot. Leider ist dies wohl bei uns vollkommend untergangen, was uns sehr leid tut. Edward lag Abends tot im Gehege und ist für immer eingeschlafen.

Auch Dascha wurde am 26.11. tot im Gehege aufgefunden. Auch bei ihr gab es keinerlei Vorzeichen, die darauf hindeuteten.

Unser Mitglied Maike beherbergte unser Patenschweinchen Nena. Natürlich war Nena verpatet, weil ihr Gesundheitszustand kritisch war, aber das sie nun so schnell starb ist für uns alle doch ein Schock. Maike schreibt dazu:

"Am Sonntag Morgen kam sie nicht mehr aus ihrem Häuschen und hat nicht um Futter gebettelt, was sie sonst immer gemacht hat. Das   kam mir ziemlich komisch vor.... Sie blieb im Häuschen und als ich sie   vorsichtig rausnahm, um ihr wie jeden Morgen Ihre eigene Futterration zu  geben, war sie sehr geschwächt und verweigerte das Futter. Ich glaube  wir beide haben gespürt, was los ist... Ich muss wirklich  gestehen, dass wir, obwohl wir nur eine kurze Zeit miteinander   verbringen konnten, es trotzdem ein wirklich besonderes Schweinchen war.  Nena war trotz ihres Alters so pfiffig und liebenswert. Ich werde die  kleine Maus in meinem Herzen behalten. Ich habe ein schönes Gedicht zum Abschied und finde, es passt ganz gut:"

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.

Wegen der vielen Farben nennt man sie die "Regenbogenbrücke".

Auf der anderen Seite gibt es ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn auf der Erde ein geliebtes Tier gestorben ist, dann kommt es an diesen Ort. Dort gibt es stets Futter und Wasser und die Sonne scheint immerzu.

Alle alten, kranken oder verletzten Tiere sind wieder gesund und jung, so wie in unseren Erinnerungen an die Träume von vergangenen Tagen...

Den ganzen Tag spielen die Tiere und sind glücklich, bis auf eins...

Sie vermissen jemanden, den sie zurücklassen mussten. Ihren Menschen. Die Menschen, die sie auf Erden so sehr geliebt hatten.

So rennen und spielen sie jeden Tag, bis eines von ihnen innehält und in die Ferne schaut! Die Augen werden groß...

Plötzlich beginnt es, von der Gruppe wegzulaufen, über das grüne Gras, immer schneller und schneller!

Es hat dich gesehen! Und wenn du und dein bester Freund sich treffen, nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn ganz fest.

Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder ...deine Hand streichelt über das Köpfchen und du schaust endlich wieder in die treuen Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber niemals aus deinem Herzen...

Dann überquert ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke und werdet nie wieder voneinander getrennt sein....

Am 13.12. verstarb Timmi nach kurzer heftiger Erkrankung. Die Halterin bemerkte plötzliche starke Blähungen bei ihm und konnte zum Glück sofort zum Tierarzt fahren. Dort wurden alle nötigen Maßnahmen eingeleitet, leider schaffte es Timmi trotzdem nicht und schlief noch am gleichen Abend für immer ein.

Mit knapp 8 Jahren verstarb auch Benno am 18.12. Er hatte schon länger Blasenprobleme, welche ihn nun sehr schwächten und sein kleiner Körper schaffte es nicht mehr.

Bei Terry wurden Herzprobleme festgestellt, durch weitere Erkrankungen verschlechterte sich ihr Zustand trotz Behandlung und Päppeln schnell und sie ist für immer am 19.12. eingeschlafen.

Gestern verstarb unser Patenschweinchen Esan. Esan sollte zwei seiner Zähne gezogen bekommen, da diese nun mittlerweile wöchentlich geschliffen werden mussten. Viel Streß für so ein kleines Kerlchen. Dies hat wohl auch dazu geführt, dass er nun während der Narkose einen Herzstillstand erlitt und nicht mehr wieder belebt werden konnte.... wir sind unendlich traurig, dass wir diesem wundervollen Charakterschwein nicht mehr helfen konnten.

pamina

Pamina

fayola

Fayola

florette

Florette

kito

Kito

edward

Edward

nena

Nena

dascha

Dascha

timmi

Timmi

benno

Benno

terry

Terry

esan

Esan

Liebe Leser,

gestern hat die kleine Ampera endlich ihre große Reise angetreten und ist zu ihrem Franz und seinem Rudel gezogen. Die 300 gr Marke war geknackt, die Kleine gesund und putzmunter und so konnte sie von ihrer neuen Halterin Nadine abgeholt werden. Alle Texte der "meerschweinischen Lovestory" waren tatsächlich von ihr und von Amperas Pflegestelle. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Nadine, dass sie den Spaß mitgemacht hat und vor allem, dass Ampera nun ein schönes neues endgültiges Heim bei ihr haben wird.

Da ein Jungweibchen sich in aller Regel problemlos in eine neue Gruppe integriert, sollte beim Kennenlernen alles glatt laufen und wir bekommen sicher bald einen Bericht und neue Fotos- und wer weiß, vielleicht melden sich Franz und seine Damen ja nochmal persönlich zu Wort?Zwinkern

In diesem Eigenbau leben Franz, Yve (bei SOS Antonella), Julie und Ampera (Das Gehege hat ca. 1,6 qm mit einer Etage von 0,8 qm)

Das Schicksal von Amigo hat bewegt. Ein kleines Minischweinchen, dass mit 6 Wochen gerade mal 190 Gramm wiegt, da seine Mutter selbst noch als Baby schon schwanger in der Zoohandlung gekauft wurde. Amigo wurde dann mit knapp 200 Gramm frühkastriert und hat dies auch sehr gut überstanden.

Nun hat sich ein anonymer Spender gefunden, der die Kastrationspatenschaft für Amigo übernimmt. Vielen lieben Dank! Und Amigo bedankt sich auch direkt artig:

Hallo große/r Unbekannte/r!!

Ich möchte mich ganz Herzlich für die Patenschaft bedanken. Hier mit einem kleinen Bild,damit du siehst,wie ich jetzt aussehe. Ich werde gehegt und gepflegt,damit ich ein stattliches Kerlchen werde und viele Mädels bändigen kann. Ein Hübscher bin ich ja schon! Wenn du mir verraten würdest,wer du bist,kann ich dir auch persönlich schreiben.

muig-muig-muig Amigo


Die süße kleine Fusselbürste


Und hier im Vergleich mit einem Lippen-Pflegestift. Das meiste an Amigo sind seine Haare, darunter ist noch nicht so viel...
deswegen wird ordentlich gefuttert, damit "Mann" schnell groß und stark wird!

Am Montag wurden in der Pflegestelle Karlsruhe die Rosettenmix-Weibchen Marna und Isis aufgenommen. Nachdem die Tochter der Familie das Interesse an den Tieren verloren hatte, sollten die vierbeinigen Mitbewohner abgegeben werden. Marna und Isis kamen haben riesige Eierstockzysten und sind nun in tierärztlicher Behandlung.

Jella ist nun mit Text und Bildern in unserem Vermittlungsbereich zu finden.

Stellt euch vor, am Samstag war der Weihnachtsmann schon da und brachte mir ein großes Paket vorbei.

Schnell musste ich es öffnen und nachsehen, was da wohl drinnen ist.

Boah, meine Augen wurden noch runder als sie schon sind. Was für ein wunderschöner Kuschelsack, der da zum Vorschein kam! Natürlich wollte ich den mal gleich ausprobieren. Aber wie? Ich kam da nicht rein. Da war ja noch was im Sack versteckt - eine große Tüte mit Gräsern! *mampf lecker*

Natürlich darf ich die Karte nicht vergessen, aber die musste mir mein Gurkenschnippler vorlesen. Auch meine Pflegemama wurde nicht vergessen. Für sie waren Leckerlis in Schokoladenform dabei.

Hiermit möchte ich mich bei meinen Paten Silke u. Gerhard Hirschberger mit einem freudigen MUIG bedanken.

Ich wünsche ein frohes Fest und nochmals vielen, vielen Dank!

P.S. Auch ich möchte mich ganz herzlichst bedanken für die tollen Leckereien.

Wir beide, Urselchen und ich, wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.

Für unser Patenschweinchen Suki ist Weihnachten schon  eine Woche früher! Der Postmann war so lieb und hat ihr das Geschenk  schon einmal vorbei gebracht. Es ist ja schon eisig kalt draußen und da  kann man so einen tollen Kuschelsack mit Erdbeermuster gerade richtig  gut gebrauchen!!!
 
Vielen lieben Dank an die Paten!!!!


Oh, was ist denn das.... ein Paket für mich ??!!??

 
.....alles für mich, toll !!.... Nur die Schoko, die überlass ich großzütig meinem Zweibein....Zwinkern

Hallo liebes SOS-Team,

ich bins, euer Mahjongg...

Stellt euch mal vor, bei uns war schon Weihnachten, freu ;-)) Neulich kamen an einem Tag zwei Pakete für uns-eins von Euch mit zwei tollen Kuschelrollen und eins von Kellis mit kulinarischen Köstlichkeiten ganz für uns allein.

Diesen besonderen Tag mussten unsere Leute natürlich mit einigen Fotos festhalten und wir haben netterweise unsere schönsten Fotogesichtchen ins rechte Licht gerückt ;-) Das mit den Kuschelrollen wurde höchste Zeit, denn bis dato herrschten hier beinahe unhaltbare Zustände-es ist doch tatsächlich schon vorgekommen, dass wir über einige Tage mal keine Kuschelrolle im Gehege hatten !!!!

Und das, wo ich der" Oberkuschelrollenbesetzer" bin-und wer sagt, rosa ist nur für Mädchen???

Und nur weil die Versorgung hier ansonsten soweit in Ordnung ist, habe ich mich noch nicht bei Euch beschwert ;-) Aber Schwamm drüber, jetzt sind die Missstände ja behoben und die neuen Dinger sind ja echt super kuschelig und auch so geräumig.

Daher darf meine Lieblingsfrau (die wuschelige Cherry) auch mit zu mir in die Rolle zum Kuscheln, wie ihr auf dem einen Bild sehen könnt. Sowas darf nur sie allein, weil sie mir nie mein Futter wegnehmen will.

Ach ja, eine Kleinigkeit der Beanstandung gibt es hier doch noch:

Also, wir müssen regelmäßig auf die Waage und immer, wenn ich da drauf bin, verdreht unser Chefzweibein immer so komisch die Augen. Sie meint, ich, Laetitia und Cherry würden zuviel wiegen und hat schon seit längerem unsere Frischfutterrationen gekürzt.

Da ich aber der Meinung bin, nur die Mädels müssten auf ihre Linie achten, habe ich einfach meine Fressgeschwindigkeit um ein Vielfaches erhöht. Und siehe da, ich habe mein Gewicht gehalten und meine Mädels haben ihr Idealgewicht;-) Und jetzt wird den Mädels öfter mal etwas ins Mäulchen gesteckt und ich bekomme dann nur eine Winzigkeit-das ist doch wirklich oberfies, oder :'( So, jetzt habe ich aber genug gemeckert-ich werde einfach noch schneller fressen ;-) Liebe Grüße von Eurem ehemaligen Mahjo - vielen Dank für die Kuschelrollen und der kleinen Leckerchen-Beigabe (ist natürlich schon alle, schäm )

Da haben wir uns wirklich sehr gefreut! Die Halter unseres Amals möchten sich mit einer Kastrationspatenschaft bei uns bedanken! Amal hat sich sehr gut bei ihnen eingelebt und er und unser ehemaliges Pflegeweibchen Stine verstehen sich nun auch sehr gut.

Vielen lieben Dank!

Damit konnten von den mittlerweile 50 durchgeführten Kastrationen in diesem Jahr 24 Kastrationen durch Patenschaften finanziert werden. Wer unsere Tiere ebenfalls mit einer Kastrationspatenschaft unterstützen möchte, kann sich dazu hier einige Informationen holen: *klick*

Mit allen "Haustierärzten" unserer Pflegestellen arbeiten wir eng und gut zusammen, so auch mit Dr. Lotz aus Mannheim-Feudenheim. Dort steht ein SOS-Spendenschweinchen am Empfang, das wir dieses Jahr schon zum zweiten Mal leeren durften. Dieses Mal waren 61,84 drin, was ein anonymer Spender noch ganz schnell auf 62,- Euro aufgerundet hat. Dem Praxisteam und allen lieben Spendern vor Ort sagen wir ein herzliches Dankeschön!

Was hat Frauchen denn heute im Käfig verteilt....*grübel*....ohhh, die SOS-Rollen sind im Einsatz....*flitz*....

 

 

 

 

 

...tatsächlich.... ganz herrlich hier drinnen.......
bei SOS gibts da ne tolle Kollektion sagt unser Frauchen.....Lachen... in allen Farben....
ist mir doch egal.... Hauptsache gemüüüütlich......*seufz*

(von der Halterin von Findus und Flocke/Nancy)