Am Wochenende wurden wieder einige unserer Schützlinge zu Glücksschweinchen. Lissy wurde abgeholt und ist zu einem Kastraten und einem weiteren Weibchen in einen in Rekordzeit gebauten schicken Eigenbau gezogen. Die Halter hatten zuvor zwei Käfig aneinander gestellt, aber so ein Eigenbau ist doch viel einfacher zu putzen und leichter einzurichten. Und vor allem, die Bewohner haben eine tolle Rennstrecke zum Flitzen! Wir freuen uns sehr...

lissyebimg-2016

Lissys neues Heim 2*0,75 m groß....

lissyhaus_7910

Wir weisen immer wieder darauf hin, auch kleine Häuschen für Meerschweinchen müssen zwei Eingänge haben,
damit sich die Tiere wirklich wohlfühlen, hier haben die Halter einen Seiteneingang hineingesägt und nun passt alles....

Auch Enzo durfte in sein neues Reich um ziehen. Er zog zu Phyllis (ehemals SOS) und ihren Gefährtinnen Silvi und Emma, dort war der Rudelchef leider kürzlich verstorben und es sollte ein erfahrener Kastrat einziehen, der auch mit mehreren Weibchen gut klar kommt.

phyllistacitusgehege

Hier der Blick ins Gehege 2,55*0,70 m

Und Enzo kam, sah und siegte:

Hallo Sabine, Enzo tut so als ob er schon immer da wäre... er ist ein ganz Süßer! Als Enzo ins Gehege einzog, setzte ich ihn einfach auf der Etage  ab, er verschwand sofort in der Kuschelrolle und fing an, an deren  Ausgang Heu zu mümmeln. Das hörte Phyllis wohl, flitzte hoch auf die  Etage und verschwand in derselbigen Rolle. Ruhe.... nix bewegte sich.  Dann schlüpfte sie vorne wieder raus, drehte sich blitzartig um und  guckte ganz erstaunt in die Rolle Huch, wer ist das denn???? Und  verschwand wieder nach unten. Berichtete wohl den Mädels, denn nach und  nach gingen auch Emma und Silvi hoch zum Gucken. Wie es weiterging weiß  ich nicht, ich musste mich dann ums Abendessen kümmern, jedenfalls war  Enzo später unten, muss den Weg wohl gefunden haben. Gestern mussten wir schon früh fort und kamen erst am Nachmittag zurück,  da war alles ganz normal. Er braucht noch ein Dach überm Kopf, kommt  aber neugierig an wenn's Futter gibt und behauptet sich beim Fressen,  sucht und verteidigt seinen Platz. Vorhin sah ich wie Phyllis (sie ist  unter den Weibern die Chefin) ihn vom Futter verscheuchen wollte, er hob  den Kopf und Phyllis gab nach. So muss es sein. Brommseln hörte ich ihn  noch nicht, aber das kommt sicher noch. Er ist ein stattlicher und  hübscher Kerl .....

Liebe Grüße...

Und auch Hilary und Inara fanden ein endgültiges Plätzchen, durften sogar zusammen ausziehen. Sie sind die neuen Gefährtinnen von einem Kastraten namens Snoopy und zu ihm in einen Eigenbau mit den Maßen 1,70*1,15 m gezogen.

hilaryinaraeb10

Der Hund der Halterin ist nur unter Aufsicht im Schweinchenzimmer, außerdem gibt es noch ein Netz, das sicherheitshalber drüber gespannt werden kann.

Wir wünschen allen neuen Haltern mit ihren Glücksschweinchen alles Gute!