Hallo liebe SOS-ler!
Ich wollte euch ganz herzliche Grüße schicken und alles Gute fürs Neue Jahr wünschen. Macht weiter so!
Im Anhang habe ich euch Fotos von mir (bei euch Arthemis, jetzt Finchen) und meinem Partner Pitie mitgeschickt, hier seht ihr wie wir ständig auf Futtersuche sind:

Links bin ich. Finchen, und oben sitzt Pitie

Mir geht es sehr gut, ich bin immer noch ein sehr neugieriges, zutrauliches Meerschweinchen und am liebsten laufe ich in der Wohnung rum. Ihr könnt euch nicht vorstellen, mittlerweile kommt Pitie mit und da macht es mir noch mehr Spaß!
Das ist mein Zuhause!
 
Deswegen möchte ich mich nochmals bei euch bedanken, denn ihr habt uns einen wertvollen Tipp geschickt, mit dem es Pitie viel besser geht. Meine Gurkenschnipplerin hatte sich an euch gewendet, weil Pitie Geschwüre im Bauch hat. Der Tierarzt meinte, es könnte Krebs sein und eine OP wäre risikoreich, daher wussten wir nicht was wir tun sollen. Hier sieht man wieder, wie wichtig der wöchentliche TÜV ist, denn nur so wurden die Geschwüre überhaupt entdeckt. Leider sprach das dafür, dass die Geschwulste schnell wachsen, da wir regelmäßig gewogen und abgetastet werden. Die 2. Tierärztin, die hinzugezogen wurde, riet ganz klar von der OP ab. Auch sie empfahl uns die gleichen Tropfen, die ihr uns in einer Mail empfohlen habt, als meine Gurkenschnipplerin euch um Rat fragte. Seit Pitie nun diese Tropfen nimmt, erlebt er seinen "2. Frühling", denn mit seinen 5 Jahren ist er eigentlich nicht mehr der allerjüngste, aber jetzt springt er viel mehr im Gehege herum und geht mit mir auf Erkundungstor durch die Wohnung, er ist wieder viel lebhafter geworden.
Also vielen Dank für euren wertvollen Tipp, die Geschwüre sind seit er die homöopathischen Tropfen nimmt nicht mehr gewachsen!
Hier mein Freund Pitie beim Relaxen in der Kuschel-Hängematte

Wir wünschen euch alle zusammen schöne Silvester und einen guten Start ins Neue Jahr!
Finchen, Pitie und unsere Gurkenschnipplerin