…. im Schlafzimmer des Mail- und Telefondienstes Andrea.

Eigentlich hätte ich noch eine Stunde schlafen können, aber die Katze wurde unruhig und sprang auf mir schnurrend herum und mein Freund schmipfte ein bisschen mit ihr, dass sie doch bitte mal aufhören solle zu schnurren und zu miauen. Als ob eine Katze darauf hören würde :- )  Im ersten Moment freute ich mich, dass mein Freund auf mich Rücksicht nehmen wollte, damit ich noch etwas schlafen kann, da ich ja, im Gegensatz zu ihm, heute nicht frei habe. Weit gefehlt. Noch im Halbschlaf vernahm ich ein komisches Hintergrundgeräusch, kümmerte mich aber nicht weiter drum, Schlaf ist ja schließlich wichtig, bis….. ich von der Seite angestoßen wurde und gefragt wurde, was das denn für ein komisches Geräusch sei. Immer noch im Halbschlaf erklärte ich ihm, dass es bestimmt ein Auto sei, das nicht anspringen würde. Er meinte nur zu mir, dass dies nicht sein könne, denn das Geräusch käme aus unserem Wohnzimmer.  Innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde war ich hellwach. Komisches Geräusch, Wohnzimmer – meine  6 Meerschweinchen. Und jetzt hörte ich es deutlich. Ein Zwitschern eines Vogels, hell, laut und aufgeregt.

Dieses Geräusch, welches sich wirklich so anhört, als hätte man einen Vogel im Wohnzimmer sitzen, nennt man bei Meerschweinchen cirpen.  Anbei eine Erklärung aus www.diebrain.de

„Es ist recht laut und klingt ein wenig als würde ein Vogel zwitschern, meist ein recht eintöniges "tschirpen". Wildlebende Meerschweinchen scheinen auf diese Art und Weise Stress abzubauen, sie cirpen öfter. Unsere Hausmeerschweinchen lassen das cirpen nur selten hören. Nicht selten ist es in der Dämmerung oder sogar nachts zu hören. In den meisten Fällen steht das entsprechende Meerschweinchen unter Stress, z.B. bei Rangstreitigkeiten, wenn eine Dame brommselig ist, bei Krankheit oder Tod eines anderen Tieres. Auffallend ist dabei, dass mitunter die anderen Mitbewohner im Gehege in eine Art Starre verfallen und angespannt zuhören, wenn einer ihrer "Kollegen" cirpt - meist hören die Tiere auf zu cirpen wenn der Besitzer nachschauen kommt - nicht selten haben dann die verzweifelten Besitzer schon nach zufällig in der Wohnung eingesperrten/verflogenen Vögeln gesucht, da sie nicht auf die Idee kamen, dass ihre Meerschweinchen solche Geräusche von sich geben. Das Cirpen ist also eher als etwas Unangenehmes zu werten, es sollte versucht werden, herauszufinden, was diesen Stress auslöst.“

Auch ich war mit einem Satz aus dem Bett gesprungen und zum Wohnzimmer geeilt. 5 Schnuten schauten mich an, oh cool, es gibt Futter, nur das 6te Tier wollte nicht nach vorne kommen um sich ein Leckerchen abzuholen.  Ich schätze mal, dass das Cirpen von ihr aus kam. Eine Stunden später stand ich an diesem Morgen zum zweiten Mal auf, es war alles ruhig geblieben und jetzt standen 6 Meerschweinchen am Gitter, mit normalen Quieken und Ohrenwackeln um mich erneut zu begrüßen und zu erklären, wir wollen jetzt sofort unser Frühstück haben.