Heute musste Buffy eingeschläfert werden. Seit etwas 2 Wochen hatte die arme Maus Probleme. Blähungen, ihr Rücken schmerzte, ihre Voderfüßchen auch. Aber so richtig helfen konnte man ihr nicht. Alle Medikamente die helfen könnten, wurden gegeben. Diana hat sie gepäppelt und betüttelt. Aber es hat nicht sollen sein, heute ging es ihr dann sehr schlecht und Diana ging den letzten Gang mit ihr.... abschließend wurde festgestellt, dass sie nun noch eine Magendrehung hatte, weswegen wohl der Zustand plötzlich so schlecht wurde. Man kann dann zwar operieren, aber bei dem akut schlechten Zustand, hätte sie dies wohl nicht überlebt. Das bestätigt auch, dass sie garnicht mehr die Spritze zur Einschläferung brauchte, schon mit dem Narkosemittel ging sie.

Liebe Buffy, vielleicht war es für dich zuviel, dass deine beste Freundin Xenia gegangen ist, wir werden dich vermissen.

Beim Aufgang der Sonne und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätterund in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben, die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben, wird sie auch leben,
denn sie ist nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern.

(jüdisches Gebetbuch)