Pflegestelle Kleinkarlbach:

Eloise wurde heute operiert. Auf den Bildern in ihrer Beschreibung kann man das veränderte Auge erkennen, es drückte sich nach draußen und ein Tumor wurde dahinter vermutet. Das Auge war nicht mehr zu retten und so wurde es heute herausoperiert. Eloise ist noch etwas benommen von der Narkose und muss sich noch erholen.

Gracey war heute auch beim Tierarzt, sie nahm nicht richtig zu. Es wurde viel Blut und Proteine im Urin gefunden. Sie könnte ein Nierenleiden haben oder eine Infektion, sie wird nun entsprechend behandelt und wir hoffen auf eine baldige Besserung

eloise_auge

Schön sieht es nicht aus, aber bald wird wieder Fell drüber wachsen und man sieht nichts mehr. Sie wird sich auch mit einem Auge gut orientieren können, so wie unser Oliver...

Cain durfte bleiben. Er hat sich in das Herz unserer Andrea, Pflegestelle Karlsruhe, geschlichen und sie konnte ihn nicht mehr vermitteln. Nun darf er zusammen mit einem Weibchen in einem extra für ihn gebautem Gehege in seinem neuen Zuhause leben.

cain01

cain02

Cain und Mayra

cain03

Und schon wieder fliegt uns eines unserer Schützlinge davon :( Ramses verstarb am Donnerstag. Völlig unerwartet bekam er eine Schnappatmung und ihm konnte nicht mehr geholfen werden. Die Halter sind geschockt und machen sich Vorwürfe, ob man nicht doch hätte Vorzeichen erkennen können. Aber leider kann man nicht immer helfen und wir sind machtlos. Sowas macht besonders traurig.

Warum blicken wir traurig ins Leere?

Warum weinen wir Tränen wie Meere?

Warum sind in unseren Herzen Risse?

Warum wohl??? Weil wir Dich vermissen!

(Verfasser unbekannt)

 ramses

Heute durfte Carrie in ihr neues Zuhause ziehen. Nachdem Midnight verstorben ist, hatte Vanessa wieder einen Platz für ein SOS-Schweinchen frei, welches ein Zuhause suchte. Carrie kann sich jetzt freuen, sie hat ganz tolle Futtersklaven gefunden und liebe Mitbewohner. Bei Vanessa wohnen auch unsere Schützlinge Sophie und Marcheline. Ihren schönen Eigenbau haben wir hier schon vorgestellt.

Midnight ist am Mittwoch für immer gegangen und das vollkommend unerwartet. Sonntags hat unser Mitglied Vanessa noch den wöchentlichen Check durchgeführt. Midnight hatte sogar zugenommen. Und am Mittwoch morgen war sie plötzlich stark gebläht. Die Blähungen waren nicht unter Kontrolle zubekommen und Midnight verstarb wohl aufgrund des Schocks. Vanessa und wir sind sehr traurig.

Du kannst darüber weinen, dass sie gegangen ist,

oder Du kannst lächeln, dass sie gelebt hat.
Du kannst Deine Augen schließen und beten, dass sie wieder kommt,

oder Du kannst sie öffnen und sehen, was sie zurückgelassen hat.

Dein Herz kann leer sein, weil Du sie nicht sehen kannst,

oder es kann voll der Liebe sein, die sie für Dich und andere hatte.
Du kannst sie im Herzen tragen und sie in Dir weiterleben lassen.
Du kannst weinen und ganz leer sein,

oder Du kannst tun, was sie von Dir wollte:

Dass Du lächelst, Deine Augen öffnest, Liebe gibst und weitergehst

(Autor unbekannt)

midnight01

Pflegestelle Biblis:

Genau 68 Tage nach der Geburt ihres letzten Wurfes brachte Lady Mia heute ihren 3.Wurf in Folge auf die Welt. Alles Hoffen und Beten hat nicht geholfen. Ich wünschte mir sehr, dass es höchstens ein Baby ist oder vielleicht nur zwei, damit diese nicht so klein sind, da Lady Mia mit einem sehr geringen Gewicht in die Schwangerschaft ging.

Als ich vorhin ins Gehege schaute erschrak ich, neben zwei etwas größeren Geschwistern von 70 und 84 gr lag ein kleines Würmchen im Gehege. Man traut sich kaum es anzufassen. 36 Gramm, mehr sind es nicht. Sogar mein kleiner Hamster wiegt mehr....

Babys mit solchen Gewichten haben sehr schlechte Chancen. Es wirkt fit und kuschelt sich auch an die Mama. Legt man es bei der Mama an, trinkt es auch. Hoffentlich darf es auch weiter so trinken. Zur Sicherheit wird es jetzt alle 2h zugepäppelt, das werden lange Nächte....

Bitte drückt die Daumen, dass es das kleine Würmchen schafft. Die nächsten Tage werde ich auch von den Geschwisterchen Bilder zeigen.

handvoll_leben01

handvoll_leben02

Hallo liebe ehemalige Pflegemama von Paris!
Endlich kann ich Ihnen die versprochenen Fotos von Paris schicken. Es hat doch etwas gedauert, bis man von ihr Fotos ausserhalb eines Unterschlupfs machen konnte. Sie ist immer noch etwas schreckhaft, lässt sich aber inzwischen von unserer Tochter füttern und hat es endlich letzte Woche mit der Klappe kapiert. Sie hüpft nun munter zwischen Innen- und Aussengehege herum, gibt die unterschiedlichsten Töne von sich und es macht so viel Spaß, sie zu beobachten. Sie ist ein richtiger Frechdachs, der inzwischen Manni das Essen klaut, ihm das Haus streitig macht und übermütige Sprünge zeigt. Anfangs hatten wir etwas Bedenken, dass sie nicht genug zu fressen bekommt, da Manni so verfressen ist und sie noch so schüchtern war. Wir haben beide gewogen, wie Sie uns das gezeigt haben und tatsächlich hat Manni ordentlich zugelegt. Paris hat zuerst ihr Gewicht gehalten, hat aber inzwischen auch ein wenig zugenommen. Das von Ihnen empfohlene getreidefreie Futter habe ich auch bei Dehner gekauft. Manni schafft das mit dem Rein und Raus in den Käfig leider noch nicht. Wir haben ihm sein Lieblingsgemüse obendrauf gelegt und ihn dazugesetzt, er springt dann runter, aber das war es dann schon...vielleicht kommt es ja noch, wenn Paris ihn lockt, aber er ist ja auch schon ein Opa, da geht das vielleicht  nicht mehr ganz so. Wir setzen ihn regelmäßig raus und stellen die Hütten um, verstecken Essen auf den Häuschen, so dass er sich so etwas anstrengt und sich bewegt.
Das waren die Neuigkeiten von hier.

Liebe Grüße, ein ruhiges Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr!von Paris´ neuer Familie

paris02

"Paris´ neues Zwei-Zimmer-Appartment"

paris03

"Karotte oder Salat, das ist hier die Frage....!"

paris01

" Hm lecker, die Kletterpartie hat sich gelohnt...!"

Despina und Minerva durften heute zusammen in ihr neues Zuhause ziehen. Sie werden in einem schönen großen Eigenbau mit drei anderen Schweinchen leben.

despina_minerva01

Auch Leonie hat ein neues Zuhause gefunden. Sie wird einem vereinsamten Kastraten Gesellschaft leisten. Wir freuen uns, dass Leonie so schnell ein neues Zuhause gefunden hat.

Leika war kaum auf unserer Homepage mit Bildern und Text, da war sie auch schon reserviert. Yvonne, welche schon Bruno und Hexe von uns hat, hat sich in Leika verliebt und so konnte sie heute in ihr neues Zuhause umziehen. Dort haben die Tiere fast ein ganzes Zimmer für sich und können sich austoben.

Bart wurde heute ebenfalls vermittelt. Er wird zukünftig bei unserem bereits vermittelten Weibchen Shana und Tirza leben, da dort der Kastrat verstorben ist. Sie haben ein schönes großes Gehege mit den Maßen 120*180cm.

Im Namen von Tetris möchten wir uns ganz herzlich bei Anne Gärtner bedanken, die eine Kastrationspatenschaft für ihn übernommen hat.

Alle unsere lieben Paten, die uns mit ihrer Spende wirklich sehr unterstützen, sind hier zu finden: http://www.sos-meerschweinchen.de/index.php/danke

Der Kreis des Lebens. Leben zerfällt und Leben wird geboren. Lady Mia wurde nach der Geburt ihrer Söhne nicht vom Vater getrennt und so direkt wieder gedeckt. Vergangenen Donnerstag konnte die Pflegestelle zum ersten Mal Bewegungen im Bauch spüren. Der mögliche errechnete Geburtstermin ist der 09.12.09. Wir hoffen sehr, dass es höchstens eins bis zwei Babys sind, da Lady Mia doch sehr klein und schmal ist und es für sie auch schon der dritte Wurf ist. Dabei ist Lady Mia noch kein Jahr alt.

Vorgestern Abend machte unsere Pflegestelle eine schreckliche Entdeckung. Nepomuk lag tot im Stall. Es gab keine vorherigen Anzeichen, die uns hätten helfen können dies zu verhindern. Wir sind sehr traurig, denn erst vor kurzem konnten wir ihm doch helfen einen riesigen Abszess loszuwerden, den die Vorbesitzer nicht operieren ließen. Hoffentlich geht es ihm jetzt gut...

Wenn Dir jemand erzählt,

dass die Seele mit dem Körper zusammen vergeht

und dass das, was einmal tot ist,

niemals wiederkommt, so sage ihm:

Die Blume geht zugrunde,

aber der Samen bleibt zurück und liegt vor uns,

geheimnisvoll, wie die Ewigkeit des Lebens.

(Khalil Gibran)

nepomuk

Aus der Pflegestelle Biblis:

Der Postbote hat es wirklich nicht leicht, regelmäßig muss er 25kg Heupakete schleppen und dann auch noch sowas.... Ich war schon etwas verwundert, als es hieß der Hermes-Bote hat zwei Pakete beim Nachbarn für uns abgegeben. Meine bessere Hälfte munkelte schon, ich hätte wieder etwas in Versandhäusern bestellt.... aber hab ich doch gar nicht....

Die Pakete entpuppten sich als prallgefüllte Überraschungen eines Mitglieds. Dieses war wieder ganz fleißig und hat knapp 15 tolle Unterstände gebaut, welche wir für das kommende Jahr wieder auf unseren Infoständen zum Verkauf anbieten können und natürlich auch jedem Halter, der jetzt schon möchte. Zudem waren ganz tolle Kalender dabei. Selbst erstellt, mit Bildern der eigenen Meerschweinchen. Und dann auch noch signiert von Claudia Ludwig, welche "Tiere suchen ein Zuhause" im WDR moderiert. Für jede Pflegestelle einen Kalender.

Vielen lieben Dank an unser liebes Mitglied, wir freuen uns so sehr über deine wundervolle Unterstützung.

paket01

paket02

Hallo liebe Sabrina! Hallo liebe Tierfreunde der SOS-Meerschweinchen!

Kaum zu glauben, dass ich jetzt schon 3 Wochen bei meiner neuen Familie lebe! Die letzten 3 Wochen waren für mich aber so aufregend und gleichzeitig für Frauchen so stressig bezüglich Prüfungen und alles, dass wir glatt vergessen haben uns zu melden! Dabei hab ich euch doch so viel zu erzählen! Also meine neue Familie ist ja der reinste Wahnsinn, und die sind alle so nett, dass ich mein neues Glück kaum fassen kann. Ich bin euch so sehr dankbar,dass ihr mich aus meinem früheren Zuhause rausgeholt und mir jetzt so ein schönes Zuhause besorgt habt, obwohl es bei euch natürlich auch wie im Luxushotel war ;). Dafür möchte ich euch auch nochmal danke sagen, ihr seid die Besten!

Doch nun zu meiner neuen Familie: Ich lebe hier mit 4 weiteren Wutzen zusammen, doch was erzähl ich da, das wisst ihr doch schon längst! Doch was mich überrascht hat ist ,dass Leigh und Dakota hier leben, die stammen doch auch von euch! Darüber hab ich mich ja ganz besonders gefreut, da konnte ich mich nämlich erstmal mit denen über euch unterhalten, ich soll euch im übrigen schön grüßen und euch sagen, dass sie genauso dankbar wie ich sind und ihr neues Zuhause genauso genießen! Aber auch Strubbie und Hobbit sind ja zwei ganz Nette. Aber Hobbit ist vielleicht ein Macho, mannoman! Am Anfang hab ich den erst gar nicht an mich rangelassen, ich meine so ein bisschen Popowackeln beeindruckt mich ja kaum. aber lange habe ich ihm dann doch nicht standhalten können, bin ja auch nur eine Frau und zugegebenermaßen ist er ja zuckersüß ;). Also seid beruhigt! Wir verstehen uns hier bestens ;).Doch ich muss euch noch was Aufregendes erzählen. Das werdet ihr nicht glauben *empörmuig*! Da hat Frauchen doch vor ein paar Tagen ein Paket für uns bekommen mit einer Kuschelrolle drin.(Soweit so gut) Als ich die gesehen habe, bin ich vor Freude im Dreieck gehüpft! Am Anfang wollte ich die auch gleich anknabbern, schließlich sieht die aus wie Gras, doch schnell merkte ich,dass die so gar nicht schmeckte ,also wollte ich mich reinlegen, doch da lag doch tatsächlich schon die Dakota drin!*nochmal empörtmuig* Und die ist auch keinen Zentimeter zur Seite, so dass ein großes Mädchen wie ich auch noch Platz hat.Naja da war ich so entsetzt, dass ich gar nicht wusste, was ich machen sollte. Aber Zweibein hat mir als Entschädigung ein Stück Gurke gebracht, das fand ich richtig toll. (Die ist aber auch ne Nette ;)).Und später kam dann auch meine Chance, denn kaum war Dakota draußen ,da bin ich auch schon reingestürmt und seitdem ist sie MEIN! Aber da ich ja nicht so bin, darf ab und an auch mal wer anders rein, aber nur kurz! Und auch nur, wenn mich Zweibein währendessen streichelt. (Ich genieße ihre Streicheleinheiten ja richtig und wenn ich keine Lust mehr habe ,geh ich einfach weg, und das ist auch okay so!)

Naja, ich glaube jetzt hab ich erstmal genug erzählt, außerdem muss ich schnell zurück in meine Rolle, bevor Dakota da wieder reinschleicht. Ach und nicht vergessen: Ich hab euch ein paar Bilder angehängt, damit ihr sehen könnt wie ich nun lebe, nämlich wie die Made im Speck,oh ähm ich meine wie die Wutz im Heu! ;)

Liebe Grüße euer ehemaliger Schützling Galleria - Batida de Coco

galleria01

Galleria, Dakota, Strubbi, Leigh (von links nach rechts)

galleria02

Galleria, Leigh, Hobbit, Strubbi

dakota01

Dakota hat die Kuschelrolle erobert

Hallo Pflegemama,
 
mir geht es sehr gut. In meinem neuen Zuhause angekommen, habe ich Felix gleich mal gezeigt, wie schön ich bin. Er hat mich die ganze Zeit nur angebromselt und ich hab fröhlich gequiekt. Auch mit meiner neuen Partnerin verstehe ich mich super. Momentan sitzen wir noch im Freilaufgehege, da unser Eigenbau umgebaut wird. Da soll ein neuer Belag drauf. Na ja, mir solls recht sein, Hauptsache ich darf bleiben. Das gibt mir wenigstens die Zeit, mich richtig einzugewöhnen. Am ersten Tag wusste ich noch nicht so recht, was meine neue Mama immer möchte, wenn sie mit so nem großen schwarzen Teil ankommt, das auch noch so grelles Licht von sich gibt. So bin ich dann immer geflüchtet. Aber mittlerweile seh ich das schon lockerer, da ich weiß, was ich für ein fotogenes Mädchen bin! Heute hab ich das erste Mal ein Salatblatt von der Hand genommen. Langsam gewöhne ich mich dran, dass da auch noch so ein großer Hund rumläuft, aber ich habe schon gemerkt, dass er gar nichts von mir will, und Herrchen und Frauchen passen auch gut auf uns Fellnasen auf. So, es gibt gleich leckeres Gemüse, da muss ich mich beeilen, sonst ist das beste schon von Lucy und Felix weggefressen.
Quiek und bis bald, Deine Aimée

aime01

aime02

aime03

aime04

"So und jetzt... will ich schlafen! Bye!"

Gestern waren "Wiederholungstäter" in der Pflegestelle Speyer 2. Die Halter haben bereits Percy, Peanut und Paddy ein neues Zuhause geschenkt. Leider kam ihr eines Böckchen mit der Gruppe nicht mehr klar.

Das Böckchen wird mit Thilo zusammen erstmal in einem Eigenbau der Größe 1,5 m x 0,8 m leben. Die zwei sollen aber noch einen schöneren und größeren Eigenbau bekommen. Wir dürfen auf Bilder gespannt sein.

Ab heute gibt es im Handel eine extra für uns zusammengestellte Trockenfutter-Spezialmischung: Die SOS-Mischung! Zu finden bei www.kellis-tiershop.de in der Kategorie "Notfall-Spendenmischungen". Die SOS-Mischung enthält 1 kg eines gesunden und  lecker duftenden Gemüse-Blüten-Blätter-Mixes, natürlich garantiert getreidefreie reine Naturkost, der nur EUR 5,- kostet. Man kann damit aber nicht nur seine Fellnasen verwöhnen, sondern auch unseren Verein damit unterstützen, denn für jedes bestellte Kilogramm spendet Kellis Tiershop Futter in gleicher Menge an die SOS-Notschweinchen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Katharina Kellner, der Herstellerin all der gesunden Leckerchen für Nagetiere. Schaut doch mal in ihrem Shop vorbei, dort gibt es eine große Auswahl an gesundem Trockenfutter und Knabbereien, Zubehör für Nager und auch nette Geschenkideen für Nager-Fans.

Die SOS-Mischung bei www.kellis-tiershop.de

...von glücklichen Meerschweinchen empfohlen...!

betteln

"Einmal Kellis bitte!"

Die kleine Himalaya-Dame Aimée hat schon nach einer Woche in der Pflegestelle ein schönes endgültiges Zuhause gefunden. Ganz liebe Wiederholungstäter haben sozusagen  "zugeschlagen", Platz in der Gruppe war noch im großen Eigenbau, so stand einer schnellen Vermittlung nichts im Wege. Die Vergesellschaftung in der Pflegestelle verlief sehr harmonisch ohne jegliche Aggression, nur mit viel Gebrommsel und Gequieke, wie sich das bei Meerschweins gehört, und so wünschen wir der Kleinen alles Gute im neuen Heim! Wir bedanken uns bei den Haltern noch ganz herzlich für die Spende eines neuwertigen 150 cm Käfigs, wir freuen uns immer sehr über solch eine Unterstützung. Vielen lieben Dank! Demnächst gibt es dann wieder Fotos von der neuen Gruppe hier zu sehen.

Das Wochenende war ein schönes Wochenende für unserer Schützlinge. Viele fanden ein neues Zuhause.

Antigone und Cicero durften gestern in ihr neues Leben starten. Sie haben eine Halterin gefunden, welche kein Problem mit ihren Behinderungen hat und speziell für Cicero auch einen Eigenbau gebaut hat, in dem es keine steilen Rampen gibt und alles gut zugänglich ist. Das Gehege ist 1,5*0,5 auf zwei Etagen mit Zwischenetage.

Unsere "Wiederholungstäterin" Christine hat sich schon vor längerem Lillifee fest reservieren lassen. Die Tiere leben bei ihr bis in den November hinein in Außenhaltung und kommen dann für den Winter ins Haus. Daher konnte Lillifee auch jetzt erst ausziehen. Als Petra dann von uns auf die Homepage gestellt wurden, war Christine hin und weg und fragte auch nach ihr. Da bei Christine viel Platz in den Gehegen ist, freuten wir uns natürlich, denn einer Vermittlung stand nichts im Wege. Nun durften die zwei Weibchen heute ausziehen und werden zukünftig bei einem Kastraten (unserem Gizmo) und 6 weiteren Weibchen (davon sind Raika, Jelena und Masha ehemalige Schützlinge) leben. Das Gehege haben wir hier schon etwas weiter unten vorgestellt.

Und auch Otto durfte heute in sein neues Zuhause ziehen. Er wird der vereinsamten Dolly Gesellschaft leisten und beide werden in einem doppelstöckigen 120er Käfig leben. Dolly hat sich bei der Vergesellschaftung in der Pflegestelle so sehr in eine Kuschelrolle verliebt, dass die Halter direkt eine gekauft haben.